Oswald

Goalie will neue Staatsbürgerschaft

Oswald vor Einbürgerungstest

Artikel teilen

Für WSG-Keeper Ferdinand Oswald steht zwischen der ersten Cup-Runde und dem Bundesliga-Auftakt ein weiterer wichtiger Termin im Kalender.

Am 21. Juli tritt der Deutsche zum Einbürgerungstest an. "Ich glaube, dass ich mit meiner Staatsbürgerschaft sehr viel für den Verein getan habe. Das gebe ich auch gerne zurück, weil mir der Verein sehr viel gegeben hat", so der 30-Jährige, der vom Deutschem zum Österreicher werden will - zumindest am "Papier". Auch für seinen Trainer etwas ganz Besonderes: Silberberger will seinen Keeper mit sämtlichen Fragen, zumindest über Tirol, testen. "Schau ma' mal, ich hoffe, ich schaffe es auch so", sagt Oswald. 

Typischer Silberberger

Silberberger scherzt weiter über seinen Schützling: "Wir sind mit dem Auto fünf Stunden gefahren. Ich muss sagen viel hat er über Tirol nicht gewusst." Trotzdem zeigt er sich optimistisch: "Ich weiß nicht, vielleicht kann man bei der Prüfung ein Auge zudrücken oder sie am Telefon machen, dann kann man ihm was einsagen. Aber ich bin überzeugt, dass er am ersten Spieltag Österreicher ist."

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo