Peter Pacult

St. Pölten steigt ab

Pacult führt Klagenfurt in Bundesliga

Austria Klagenfurt gewinnt im Relegations-Rückspiel 1:0 in St. Pölten und steigt mit einem Gesamtscore von 5:0 in die Bundesliga auf.

Es ist vollbracht! Austria Klagenfurt kehrt elf Jahre nach dem Abstieg von Vorgängerverein Austria Kärnten in die Bundesliga zurück. Nach dem überzeugenden 4:0 im Hinspiel siegten die Violetten auch im Retourmatch in St. Pölten 1:0 und feiern den Aufstieg. Während Kärnten kommende Saison erstmals seit 1984/85 zwei Bundesligisten stellt, treten die Niederösterreicher nach fünf Jahren im Fußball-Oberhaus den schweren Gang in die 2. Liga an.

Keine großen Highlights in Hälfte eins

Im Rückspiel fehlten vor der Pause die großen Höhepunkt: Auf Seiten der Klagenfurter ließ Goalgetter Markus Pink die beste Möglichkeit aus, schoss aus zehn Metern vorbei (15.). St. Pölten tat sich in einem intensiven Schlagabtausch schwer, nennenswerte Chancen zu kreieren. Die Beste vergab Robert Ljubicic, der über das Tor köpfe (40.).

Pink trifft kurz vor Schluss, Ljubicic sieht Rot

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Niederösterreicher aktiver. Kofi Schulz köpfte nach einem Eckball an die Latte (54.). Ein Dropkick von Samuel Tetteh bereitete Philip Menzel keine Probleme (66.). Kurz darauf forderte Klagenfurt Elfmeter, aber die Pfeife von Schiedsrichter Harald Lechner blieb stumm (68.). Auf der Gegenseite vergab Ahmet Muhamedbegovic die Top-Chance, knallte den Ball rechts am Tor vorbei (73.). Kurz vor dem Ende schob Markus Pink zum 1:0 für die Kärntner ein (86.). St. Pöltens Robert Ljubicic holte sich mit einem Frustfoul noch die Rote Karte ab (88.). Das war's!

Pacult erstmals seit 2011 wieder in der Bundesliga

Austria Klagenfurt schreibt Geschichte und kehrt in die Bundesliga zurück. Peter Pacult, der letzte Meistertrainer von Rapid, steht erstmals seit 2011 wieder an der Seitenlinie in Österreichs höchster Spielklasse. St. Pölten muss in die 2. Liga.