Rapid schon in Meisterform

bundesliga

Rapid schon in Meisterform

Artikel teilen

Jubel bei Rapid nach 2:1-Gala in Salzburg, Katerstimmung bei Meister RB Salzburg.

Rekordmeister Rapid zeigt sich schon zum Saisonstart in absoluter Meisterform! Durch Tore von Thanos Petsos (15.) und Stefan Schwab (33.) führten die Grün-Weißen in Salzburg schon vor der Pause mit 2:0. Der eingewechselte Dimitri Oberlin konnte nur noch verkürzen (66.). Für Rapid war es in der Liga der 13. Sieg im 19. Spiel im Jahr 2015. Die einzige Niederlage in diesem Zeitraum setzte es bei Erzrivale Austria (1:2).

Salzburg so schlecht wie noch nie in der RB-Ära
Bei Gegner Salzburg wurde augenscheinlich, dass ­neben Eingespieltheit auch Routine fehlt. Kapitän Jonatan Soriano könnte nach seiner Wadenverletzung noch länger pausieren müssen. Im Mittelfeld ist Neo-Bulle Yabo nicht fit, Teamspieler Christoph Leitgeb kämpft immer wieder mit Knieproblemen. Durch seine Einwechslung zur Pause kam gegen Rapid aber etwas mehr Linie ins Spiel. Trainer Peter Zeidler ortete Verbesserungsbedarf in vielen Bereichen: „Wir brauchen noch Zeit für die Entwicklung.“ Dennoch: So schlecht war Dauer-Meister Salzburg in der seit 2005 währenden Red-Bull-Ära noch nie gestartet.

Walke: »In der 1. Halbzeit Kinderfußball gespielt«
Klartext sprach Torhüter Alexander Walke, der mit Paraden noch eine deutlichere Niederlage verhinderte: „Wir haben in der ersten Spielhälfte Kinderfußball gespielt.“ Verteidiger Ulmer ergänzte: „Es tut weh.“

OE24 Logo