Kühbauer mahnt Schiri: "Keine Diskussion"

Rapid-Krise

Kühbauer mahnt Schiri: "Keine Diskussion"

Didi Kühbauer verspricht den Fans eine Steigerung und hat eine Nachricht an den Schiri. 

Nach dem 2:2 gegen Altach und der 1:3-Niederlage gegen Wolfsberg wartet heute ein schweres Spiel gegen den Lask. Rapid-Trainer Didi Kühbauer verspricht den Fans eine Steigerung, hat aber auch gegenüber Medien mahnende Worte an den Schiedsrichter.
 
"In den letzten zwei Spielen waren Entscheidungen gegen uns, ohne die wir wohl drei Punkte mehr gehabt hätten. Dann wären wir jetzt in einer ganz anderen Situation. Deshalb hoffe ich diesmal darauf, dass die Partie ohne Fehlentscheidungen abläuft. Ich will danach nicht wieder darüber diskutieren müssen", so Kühbauer in einem Medienbericht vor dem Spiel gegen den Lask. 
 
Den Fans verspricht der Rapid-Trainer eine andere Mannschaft als in der letzten Partie.