rapid

CL-Quali

Rapid träumt vom Jackpot

Rapid träumt von der Königsliga: 4,4 Millionen Euro winken allein an Startgeld für die Champions League. Zwei Hürden sind noch zu überspringen.

Seit gestern steht der vorletzte Gegner für Rapid am Weg in die Champions League 2008 fest: Die Wiener müssen am 30. Juli auf Zypern (live auf ATV 20.30 Uhr) gegen Famagusta ran. Am 6. August fällt dann spätestens die Entscheidung im Hanappi-Stadion.

Spion Barisic
Die Zyprioten schlugen Eriwan 3:0 im Gesamtscore. Rapids Co-Trainer Zoki Barisic spionierte schon gestern in Eriwan und verriet: „Famagusta besitzt eine routinierte Mannschaft. Besonders müssen wir auf Stürmer Sosin und Brasilien-Kicker Tiquinho und den Franzosen Bardon aufpassen.“

Das große Los
Nach Famagusta wartet nur noch eine Hürde am Weg zu den Millionen. Doch der Gegner für die dritte Quali Runde (12./13. und 26./27. August) könnte ein richtiger Kracher sein: Barca, Liverpool, Arsenal, Schalke, Juventus. Aber es gibt auch „lösbarere“ Aufgaben, etwa FC Basel, Donetsk, Anderlecht, Olympiakos und Panathi­naikos. Die Auslosung für findet am 1. August um 12 Uhr in Nyon statt.

Rapid-Budget ohne CL
Rapid-Präsident Rudi Edlinger sieht die Sache gelassen: „Wir haben ein Budget von zwölf Millionen Euro, das ist so oder so fix.“ Als österreichischer Klub könne man nur von der Königsklasse träumen, damit rechnen oder sogar dafür Millionen vorab investieren dürfe man nicht. „Das ist hierzulande schon öfter schiefgegangen“, so Edlinger.

Dicke Prämien
Die Rechnung für den Einzug in die Elite-Klasse wäre auf jeden Fall üppig. Allein an fixem Startgeld gibt es für jedes der 32 Teams in den acht Vierer-Gruppen 4,4 Millionen Euro. Für einen Sieg in der Gruppenphase winken 600.000 Euro, bei einem Remis fließen 300.000 Euro in die Klubkasse. Weitere Prämien gibt’s für Achtelfinale, Viertelfinale etc. Allein die Siegesprämie im Finale beträgt sieben Millionen Euro. Dazu kommen Einnahmen aus den Tickets und TV-Gelder.

43 Mio. für ManU
So kassierte Manchester United 2008 für den Champions-League-Sieg allein 42,9 Millionen Euro an UEFA-

Prämien.