Das Remis sollte ein Warnschuss für RB sein

Schinkels-Kolumne

Das Remis sollte ein Warnschuss für RB sein

Coach Marsch darf nach diesem Spiel nicht zur Tagesordnung übergehen – es sollte ein Warnschuss sein.

Dass Salzburg nach einer 2:0-Führung nicht gewinnt, ist ein Wahnsinn. St. Pölten hat mit Mann und Maus verteidigt. Vielleicht hatten manche Salzburger auch schon die Königsklasse im Kopf. Das haben die Niederösterreicher geschickt genutzt.

Ich habe immer gesagt: Auch die Bullen sind Menschen und kochen nur mit Wasser. Deshalb muss auch bei ihnen alles passen, damit sie so überragend aufspielen können wie bisher.

Coach Marsch darf nach diesem Spiel nicht zur Tagesordnung übergehen – es sollte ein Warnschuss sein. Denn Genk ist sicher zwei Klassen über St. Pölten zu stellen.

Salzburg darf jetzt Genk nicht unterschätzen

Auswärts bei den Belgiern wird es eine bessere Leistung brauchen. Was dort auch zum Problem werden könnte: ein möglicher Trainereffekt. Die Belgier haben Hannes Wolf als neuen Coach geholt. Der wird seine Jungs antreiben und sie werden sich beweisen wollen – auch weil sie das 2:6-Debakel sicher noch nicht vergessen haben.

Jedoch: Die Aufgabe ist schwer, aber lösbar. Das haben die Bullen in der Vergangenheit schon oft bewiesen. 
An den Aufstieg glaube ich aber nicht mehr. Es hat zwar im Fußball schon größere Wunder gegeben und ich drücke ihnen natürlich die Daumen. Aber es ist nicht mehr realistisch.