Rief Zidane bei Salzburg-Star Szoboszlai an?

Königliches Interesse

Rief Zidane bei Salzburg-Star Szoboszlai an?

Die Transfergerüchte um Salzburgs Dominik Szoboszlai reißen nicht ab - Nun schalten sich auch die Königlichen ins Rennen ein.

Dominik Szoboszlai gilt momentan als eine der heißesten Transfer-Aktien des Winters. Der Salzburg-Star soll laut "Bild" nun auch das Interesse von Real Madrid und insbesondere von Trainer Zinedine Zidane geweckt haben.

Der Erfolgs-Coach der Königlichen hat die Verpflichtungen des 20-Jährigen Ungarn offenbar zur Chefsache erklärt. "Bild"-Informationen zufolge soll Zidane sogar schon persönlich mit Szoboszlai telefoniert haben, um ihm einen Transfer in die spanische Hauptstadt schmackhaft zu machen.

Im Star-Ensemble der Madrilenen soll der Kreativgeist den in Ungnade gefallenen Isco ersetzen. Ein Transfer in der kommenden Wintertransferperiode wird forciert.

Europas Elite buhlt um Salzburg-Star

Doch die Konkurrenz bei der Jagd nach dem ungarischen Mittelfeld-Juwel ist groß. Neben Real wird dem Groß der europäischen Top-Klubs ein Interesse am 20-Jährigen nachgesagt.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll aber der deutsche Bundesligist RB Leipzig die besten Karten für eine Verpflichtung des Salzburg-Stars haben. Es wäre nicht der erste Deal innerhalb der Red-Bull-Familie: Naby Keita, Marcel Sabitzer oder Dayot Upamecano wechselten bereits von der Salzach in den Osten Deutschlands und reiften dort zu Spielern mit internationalem Top-Niveau.

In der Mozartstadt würde man seinem Mittelfeld-Strategen wohl sicherlich nachweinen, zu groß ist der Einfluss des Ungarn im Spiel der Salzburger. Dennoch will man seinem größten Juwel keine Steine  in den Weg legen, wie Sportdirektor Christoph Freund zuletzt gegenüber "Sky" betonte: "Schauen wir mal, was im Winter passiert. Aber es ist schon eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass er zu einem großen Verein wechselt."