Ried-Star vor Wechsel in Serie A

Karrieresprung

Ried-Star vor Wechsel in Serie A

SV-Manager Reiter: "Schauen, dass wir das Beste daraus machen können."

Der SV Ried droht in der Winterpause der Verlust einer Mannschaftsstütze. Der deutsche Außenspieler Oliver Kragl steht vor einem Wechsel zum italienischen Erstligisten Frosinone Calcio. Ried-Manager Stefan Reiter bestätigte dies am Montag. Die in der Bundesliga auf Rang neun stehenden Innviertler sehen sich bereits nach Ersatz für den 25-Jährigen um.

Übereinkunft erzielt
Ried vermeldete die Übereinkunft mit Frosinone über den Wechsel am Montagnachmittag. Kragl absolvierte demnach noch medizinische Tests in Italien. Wie Manager Reiter erklärte, war der Transfer letztendlich eine wirtschaftliche Entscheidung. Der Profi wäre im Sommer ablösefrei zu haben gewesen. Ried will nun umgehend Ersatz verpflichten

Vertrag läuft aus
Kragl soll laut italienischen Medienberichten beim Serie-A-Aufsteiger bereits fix sein. Reiter bestätigte, mit Frosinone in Kontakt zu stehen. "Wir sind in der Zwickmühle. Sportlich wollen wir ihn nicht verlieren, das Wirtschaftliche ist ein anderes Thema. Wir müssen schauen, dass wir das Beste daraus machen können", meinte der SV-Manager.

Kragl spielt seit 2013 für die Rieder, sein Vertrag läuft im kommenden Juni aus. Frosinone liegt derzeit am 18. Tabellenrang und kämpft damit gegen den Abstieg. Beim mittelitalienischen Verein ist auch der Steirer Robert Gucher engagiert.