Ausschreitungen von Sturm-Fans vor Badesee-Gelände

Polizei bittet um Hinweise

Ausschreitungen von Sturm-Fans vor Badesee-Gelände

Die Personen besetzten alle Zugänge zum umzäunten Gelände des Badesees und beschimpften lautstark am Seegelände anwesende Personen, die offenbar dem Fußballverein 'GAK' zuzuordnen waren.

Wildon, Bezirk Leibnitz. Bereits am Samstag kam es zu verbalen Auseinandersetzungen und Bedrohungen zwischen rivalisierenden Anhängern von Grazer Fußballvereinen, wie die Polizei jetzt in einer Aussendung bekannt gab. Es kam zu einer Sachbeschädigung, verletzt wurde niemand.

Gegen 15:30 Uhr versammelten sich rund 20 bis 30 mit Schals, Kapuzen und Sturmhauben vermummte Personen vor dem Badeseegelände in Wildon. Aufgrund von zahlreichen Hinweisen kann davon ausgegangen werden, dass diese Personen Anhänger des Fußballvereins „Sturm Graz“ waren. Die Personen besetzten alle Zugänge zum umzäunten Gelände des Badesees und beschimpften lautstark am Seegelände anwesende Personen, die offenbar dem Fußballverein „GAK“ zuzuordnen waren. Auch unbeteiligte Badegäste wurden beschimpft und durch Aufforderung, sich einem Kampf zu stellen, in Furcht und Unruhe versetzt. Personen wurden dabei von außerhalb des Geländes mit Steinen beworfen und bedroht. Zwei derzeit noch unbekannte Personen beschädigten durch Faustschläge und Fußtritte den Außenspiegel eines Pkws.

Die eintreffenden Polizeibeamten konnten einen der Verdächtigen, einen 25-jährigen Grazer, anhalten. Dieser wurde zum Sachverhalt befragt, verweigerte jedoch jedwede Auskunft. Weitere Erhebungen nach den restlichen Verdächtigen werden noch geführt.

Zeugen, die Hinweise über die Identität der verdächtigen Personen geben können, werden ersucht, sich mit der Polizeiinspektion Wildon, 059133/6176, in Verbindung zu setzen.