UEFA-Geheimplan: So geht's mit unserer Liga weiter

Alle Details

UEFA-Geheimplan: So geht's mit unserer Liga weiter

Artikel teilen

Die UEFA erklärt in einem Geheimplan wie es mit den nationalen Ligen weitergehen soll – Rapid & Co. bis August im Einsatz.

Total-Abbruch, Geisterspiele – wie es mit der Bundesliga weitergeht ist aktuell völlig offen. Der Plan war den Spielbetrieb Anfang Mai wieder aufzunehmen und die Saison bis Ende Juni fertig zu spielen. Dieses Szenario gilt aktuell aber als fast ausgeschlossen. "Die Experten sagen uns den Höhepunkt (der Corona-Pandemie, Anm.) zwischen Mitte April und Mitte Mai voraus. Bis dahin erübrigt sich jede Prognose, die eine Aufnahme des Betriebs für Mai in den Bereich des Möglichen rückt", stellt Sportminister Werner Kogler klar.

Die UEFA will, dass Profiligen zu Ende gespielt werden. Für den 16. April hat die Bundesliga eine Videokonferenz einberufen um sich über das weitere Vorgehen zu beraten. ÖSTERREICH kam jetzt an einen Geheimplan der UEFA, der an die nationalen Verbände geschickt wurde. Der Appell an die Ligen: Gemeinsam die Krise überstehen, gemeinsam die Saison beenden. Heißt:  Der europäische Fußballverband will einen Abbruch der Meisterschaften unbedingt verhindern. "Es ist von großer Bedeutung,  dass selbst ein störendes Ereignis wie diese Pandemie nicht verhindert, dass unsere Wettbewerbe gemäß ihren Regeln auf dem Spielfeld entschieden werden", steht in der Aussendung.

Österreichs Liga-Stars droht Saison bis August

Zunächst hieß es von Seiten der UEFA, dass die Wettbewerbe bis 30. Juni fertig gespielt werden sollen. Jetzt gibt es Pläne, dass diese Frist bis in den August verlängert wird. Die Saison 2020/21 könnte später starten. Die UEFA-Bewerbe wie Champions League oder Europa League sollen nach Abschluss der nationalen Ligen wieder aufgenommen werden.

Offen ist, welche und wie viele Klubs aus Österreich am Ende am Europacup teilnehmen können. Klar ist aber: die Entscheidung liegt beim europäischen Fußballverband. "Die UEFA behält sich das Recht vor, den Anspruch von Vereinen auf Zulassung zu den UEFA-Klubwettbewerben 2020/21 gemäß den einschlägigen Wettbewerbsbestimmungen zu beurteilen."

>>> Hier mehr dazu: UEFA-Boss droht Belgien mit Ausschluss

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo