Fink Kayode

bundesliga

Wiener Austria reist nicht in die Türkei

Artikel teilen

"Veilchen" sagen wie die Admira ihr Trainingslager in der Türkei ab.

Die Wiener Austria wird in der Frühjahresvorbereitung ihr Trainingslager in Portugal und nicht wie ursprünglich angedacht in der Türkei aufschlagen. Wie der Bundesligist am Freitag bekanntgab, wurde die Entscheidung "nach reiflicher Überlegung und dem Abwägen verschiedenster Umstände" gefällt.

Von 20. bis 28. Jänner werden die Violetten in die Nähe von Alcantarilha an der Algarve reisen. Ausschlaggebend für den Wechsel nach Portugal war die Analyse der aktuellen Lage in der Türkei. In den vergangenen Jahren hatte die Austria zu Jahresbeginn in Belek trainiert. Mit dem dort ansässigen Organisator wolle man auch in Zukunft wieder arbeiten, sagte AG-Vorstand Markus Kraetschmer.

"Große finanzielle Anstrengungen"

Ursprünglich hätte die Austria bei einer Absage an Belek in Steinbrunn bleiben wollen. "Wir haben uns aber sehr bemüht und auch große finanzielle Anstrengungen unternommen, um der Mannschaft und dem Betreuerteam beste Voraussetzungen für ein gutes Wintertrainingslager und einen perfekten Start in die Saison am 12. Februar organisieren zu können", sagte Kraetschmer nun.

OE24 Logo