Steffen Hofmann Rapid

ÖSTERREICH-Interview

Hofmann: »Wir haben alles, um Meister zu werden«

Artikel teilen

Rapid-Kapitän Steffen Hofmann (35) über den Titel, Europa und das Karriereende.

ÖSTERREICH: Herr Hofmann, halten Sie es wie mit dem Wein: Je älter, desto besser?
Steffen Hofmann: Das glaube ich nicht. Es hat sicher schon eine Zeit ge­geben, in der ich besser ­gespielt habe. Nur: Ich habe jetzt eine andere Rolle.

ÖSTERREICH: Sie dürfen auch Spiele auslassen.
Hofmann: Ich habe mich mit Trainer Barisic arrangiert. Wir beide entscheiden, ob ich spiele oder wie lange.

ÖSTERREICH: Dennoch sind Sie nach wie vor das Um und Auf der Mannschaft.
Hofmann: Ich bin körperlich gut drauf. Es ist sogar eine Steigerung möglich.

ÖSTERREICH: Das klingt wie eine Kampfansage fürs Frühjahr ...
Hofmann: Wir haben uns im Herbst eine gute Ausgangsposition geschaffen. Sowohl national als auch international. Wir greifen noch einmal an. Wir haben alles, um auch Meister zu werden.

ÖSTERREICH: Und was ist in der Europa League drinnen?
Hofmann: Valencia ist Favorit, aber an einem guten Tag können wir jeden Gegner schlagen.

ÖSTERREICH: Bei unserer Fußballer-Wahl liegen Sie klar in Führung. Sie liegen vor allen EM-Stars.
Hofmann: Die Rapid-Fans honorieren eben meine Leistungen und meine ­Vereinstreue. Ich denke, 
es gibt Spieler, die auf­fälliger als ich gespielt ­haben. Aber es freut mich wahnsinnig, dass ich vorne bin.

ÖSTERREICH: Ihr Vertrag läuft im Sommer aus. Hat Rapid Ihnen schon eine Verlängerung angeboten?
Hofmann: Wir haben schon darüber gesprochen. Es spricht eigentlich nichts dagegen, dass ich weitermache. Ich habe noch so viel Freude am Fußball. Es gibt derzeit keinen Grund, aufzuhören.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo