Rangnick jagt Rapid-Torjäger

Geheimcoup

Rangnick jagt Rapid-Torjäger

Leipzig will Beric als Ersatz für verletzten Boyd holen.

Der deutsche Zweitligist Red Bull Leipzig ist auf Stürmersuche. Beric ist ein heißer Kandidat. Der Stürmer passt optimal ins Anforderungsprofi von Ralf Rangnick. Der Sportdirektor will den Bullen-Sturm umkrempeln.

Rangnick: "Wir holen noch zwei Stürmer"
Fakt ist: Boyd fällt mit einem Kreuzbandriss bis Saisonende aus, Frahn und Mory werden aussortiert, weil sie in der Hinrunde zu viele Chancen ausgelassen haben. Rangnick: "Wir haben die Halbserie analysiert und festgelegt, dass wir noch zwei Stürmer holen." Einer soll Beric sein, der Boyd-Nachfolger in Hütteldorf (ÖSTERREICH berichtete) .

Rangnick sah, wie Beric in Salzburg auftrumpfte
Beric kam im Sommer für 750.000 Euro von Sturm zu Rapid. Sein aktueller Marktwert liegt bei 1,25 Mio. Die Rapid-Macher sagen offiziell, dass der Stürmer (13 Saisontore/ Vertrag bis 2018) unverkäuflich ist. Aber das sagten sie im Sommer schon bei Boyd und wurden dann bei zwei Millionen Euro schwach. Ein Betrag, den Leipzig wohl auch für Beric hinblättern muss. Der Torjäger schoss zuletzt beim 2:1 von Rapid bei Red Bull Salzburg beide Tore. Das vor den Augen von Rangnick, der mit Leipzig unbedingt in die Bundesliga aufsteigen will.