Rapid droht der Ausverkauf

Star-Exodus

Rapid droht der Ausverkauf

Dem Rekordmeister droht der Verlust seiner besten Spieler.

Er macht es schweren Herzens, aber er tut es. Thanos Petsos verlässt im Sommer Rapid und schließt sich Werder Bremen an. „Ich möchte mich weiterentwickeln“, erzählt der 24-Jährige. „Rapid ist aber ein unglaublich toller Klub. Ich genieße jeden Tag hier.“ Doch der Sprung in die deutsche Bundesliga ist für ihn zu reizvoll – wie auch für Florian Kainz.

Kainz bei Mönchengladbach weiter hoch im Kurs
Borussia Mönchengladbach hätte sich die Dienste des Flügelflitzers liebend gerne bereits in diesem Winter gesichert. Auch der Steirer selbst hätte sich gerne dem Neo-Klub seines ÖFB-Teamkollegen Martin Hinteregger angeschlossen. Doch Rapid-Sportchef Andreas Müller schob dem Wechsel einen Riegel vor. Wohlwissend, dass er seinen Überflieger im Sommer wohl ziehen lassen muss.

Auch Schwab und ­Schobesberger begehrt
Mit Petsos und Kainz verliert Rapid-Coach Zoran Barisic dann zwei seiner Leistungsträger. Auch Stefan Schwab und Philipp Schobesberger spielten sich ins Rampenlicht und stehen bei diversen Klubs auf dem Wunschzettel. Eines ist sicher: Dem Duo Müller

Barisic steht in Sachen Kaderplanung jede Menge Arbeit bevor.