Salzburg-Testspiel nach Zuschauer-Unfall abgebrochen

fussball-national

Salzburg-Testspiel nach Zuschauer-Unfall abgebrochen

Artikel teilen

Ein Testspiel von Fußball-Meister Red Bull Salzburg gegen den bulgarischen Club ZSKA Sofia ist am Freitagabend nach dem Unfall eines Fans auf der Tribüne in der 75. Minute vorzeitig abgebrochen worden.  

Der Zuschauer des Spiels in Anif sei rund vier Meter abgestürzt und schwer verletzt mit dem Hubschrauber ins Landeskrankenhaus Salzburg geflogen worden, bestätigte eine Sprecherin des Roten Kreuzes der APA - Austria Presse Agentur.

Eine schwere Kopfverletzung schien nicht ausgeschlossen. Laut einem Clubsprecher der Salzburger seien sowohl der Teamarzt der "Bullen" als auch die Rettungskräfte an der Versorgung des Betroffenen beteiligt gewesen. Zum Zeitpunkt des Abbruches stand es 2:1 für Salzburg. Die Tore für den heimischen Serienmeister hatten Jungstürmer Roko Simic (37.) und U21-Nationalspieler Junior Adamu (52.) erzielt. Am Samstag reisen die Salzburger ins einwöchige Trainingslager nach Bramberg am Wildkogel.

OE24 Logo