Kleines Wiener Derby - Liefering kracht auf BW Linz

zweite-liga

Kleines Wiener Derby - Liefering kracht auf BW Linz

Artikel teilen

In der 14. Runde der 2. Fußball-Bundesliga kracht der FC Liefering im Spitzenspiel auf BW Linz. Am Sonntag steigt das kleine Wiener Derby.

Tabellenführer Austria Lustenau empfängt am Freitagabend den SV Horn. Der FC Wacker Innsbruck hat den SKN St. Pölten zu Gast, zudem reist der SV Lafnitz zum Floridsdorfer AC. Das Spitzenspiel steigt am Samstag zwischen Liefering und Blau-Weiß Linz, ehe sich am Sonntag Rapid II und die Young Violets im kleinen Wiener Derby duellieren.  

+++ HIER alle Spiele und Tabellen zur 2. Liga +++

FC Wacker Innsbruck - spusu SKN St. Pölten (Fr, 05.11.2021, 18:30 Uhr)

Drei Spiele, drei Siege: Es läuft für den FC Wacker Innsbruck unter Neo-Trainer Masaki Morass. In der Tabelle pirschen sich die Tiroler wieder an die vorderen Plätze heran. Aktuell liegen die Innsbrucker mit 24 Punkten auf Platz fünf. Am Freitagabend gastiert dann der SKN St. Pölten am Innsbrucker Tivoli. Die Niederösterreicher konnten im Oktober zwei von vier Partien gewinnen. In der Tabelle hinkt man den eigenen Erwartungen aber hinterher, liegt der SKN doch nur auf dem elften Rang. Das bis dato letzte Pflichtspiel zwischen St. Pölten und Innsbruck gab es am 7. Februar 2020. Damals siegte Innsbruck im Cup-Viertelfinale 5:3 nach Elfmeterschießen.

SC Austria Lustenau - SV Horn (Fr, 05.11.2021, 18:30 Uhr)

Der SC Austria Lustenau wurde in den letzten Wochen etwas ausgebremst. Nach der Niederlage gegen Blau-Weiß Linz vor zwei Wochen kamen die Vorarlberger am vergangenen Sonntag gegen St. Pölten nicht über ein 1:1 hinaus. Zwar führt die Lustenauer Austria die Tabelle noch an, der Vorsprung auf den Tabellenzweiten Liefering ist aber auf drei Zähler geschrumpft. Am Freitagabend wollen die Lustenauer daheim gegen Horn auf die Siegerstraße zurückkehren. Die jüngste Bilanz spricht aber nicht wirklich für Lustenau, haben die Horner doch keines ihrer letzten drei Duelle gegen die Grün-Weißen aus dem Ländle verloren. Das letzte Duell der beiden Teams endete mit einem torreichen 4:3 für Horn.

FAC - SV Licht Loidl Lafnitz (Fr, 05.11.2021, 18:30 Uhr)

Als einziger Zweitligist im Cup-Viertelfinale, 24 Punkten nach 13 Spielen, Tabellenplatz sieben. Es läuft richtig gut für den FAC in dieser Saison. Die Floridsdorfer konnten die letzten drei Ligaspiele allesamt zu Null gewinnen. Am Freitagabend wartet mit dem SV Lafnitz aber eine schwierige Aufgabe auf die Wiener. Lafnitz liegt aktuell auf dem dritten Tabellenplatz und konnte wie der FAC die letzten drei Ligapartien gewinnen. Zudem hat der FAC eine Horror-Bilanz gegen die Oststeirer aufzuweisen. Von bisher sechs Aufeinandertreffen konnten die Floridsdorfer keines gewinnen.

KSV 1919 - FC Juniors OÖ (Fr, 05.11.2021, 18:30 Uhr)

Im ersten Spiel nach dem Trainerwechsel gastiert der FC Juniors OÖ beim KSV 1919. Die Juniors zogen nach zuletzt fünf Pleiten in Serie sowie 20 Gegentoren in fünf aufeinanderfolgenden Spielen die Reißleine und beurlaubten Cheftrainer Stefan Hirczy. In der Tabelle liegen die Juniors nur mehr drei Punkten vor dem Tabellenletzten Steyr. Manuel Takacs soll die Oberösterreicher interimistisch bis zur Winterpause vor dem völligen Absturz retten. Bei den Falken wiederum ging es zuletzt bergauf: Die letzten beiden Spiele konnte der KSV für sich entscheiden.

GAK 1902 - SKU Amstetten (Fr, 05.11.2021, 20:25 Uhr)

Der GAK konnte am vergangenen Wochenende einen wichtigen Sieg gegen Dornbirn einfahren. Die Grazer bleiben nach dem 2:1-Sieg im Ländle im gesicherten Mittelfeld. Den angepeilten Aufstieg werden die Rotjacken in dieser Spielzeit wohl nicht realisieren können. Der Rückstand auf Tabellenführer Lustenau beträgt bereits elf Zähler. Am Freitagabend gastiert der SKU Amstetten in Graz. Die Niederösterreicher mischen in dieser Saison vorne mit und sind gut drauf. Die jüngsten vier Ligapartien konnte Amstetten allesamt gewinnen (13:0 Tore).

FC Liefering - FC Blau-Weiß Linz (Sa, 06.11.2021, 14:30 Uhr)

Wenige Tage nach dem Ausscheiden im Cup-Achtelfinale gegen Hartberg gastiert der FC Blau-Weiß Linz im Spitzenspiel der 14. Runde beim FC Liefering. Zuletzt ließen beide Mannschaften in der Meisterschaft zwar Punkte liegen, doch davor legten sie jeweils eine stark Siegesserie hin. Am Samstag folgt das Duell des Tabellenzweiten gegen den Tabellenvierten in Salzburg. In der abgelaufenen Saison blieb der FC Blau-Weiß Linz gegen den FC Liefering ungeschlagen (1:1 a, 1:0 h).

SK Vorwärts Steyr - FC Dornbirn (Sa, 06.11.2021, 14:30 Uhr)

Ein kleines Lebenszeichen hat zuletzt der SK Vorwärts Steyr von sich gegeben. Der Tabellenletzte erreichte auswärts gegen den Tabellenzweiten FC Liefering ein 1:1-Remis. Am Samstag gastiert der Tabellenvorletzte FC Dornbirn zum Kellerduell in Steyr. Die Vorarlberger warten seit mittlerweile sechs Ligaspielen auf einen vollen Erfolg, liegen in der Tabelle aber drei Punkte vor Steyr. Den Oberösterreicher wiederum würde ein Heimsieg immens guttun, konnten sie in der laufenden Saison doch erst einen Sieg einfahren (3:1 gegen Kapfenberg).

SK Rapid II - Young Violets Austria Wien (So, 07.11.2021, 10:30 Uhr)

Zum Abschluss der 14. Runde kommt es zu einem Wiener Derby, wenn am Sonntag die Young Violets bei Rapid II gastieren. Die Young Violets haben mit einem Negativlauf zu kämpfen, haben die letzten fünf Partien allesamt verloren. In der Tabelle liegen die Jungveilchen auf dem 13. Rang. Drei Punkte mehr am Konto haben die Youngsters des Stadtrivalen aus Hütteldorf. Die jungen Rapidler sind zwar seit drei Spielen sieglos, davor gab es aber Erfolge gegen Steyr und GAK. Die kleinen Wiener Derbys in der letzten Saison endeten jeweils 1:1. 

OE24 Logo