hickersberger wüste

Abu Dhabi

Hicke im Cup-Finale

Als krasser Außenseiter schafft Hickersberger Al Wahada Einzug ins Finale des "Emirates Cup".

Österreichs früherer ÖFB-Teamchef Josef Hickersberger hat am Wochenende mit seinem FC Al Wahda Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten das Endspiel um den "Emirates Cup" erreicht. "Hickes" Männer verloren zwar das Heimspiel im Al-Nayhan-Stadion gegen Al Ahli Dubai 0:1, aber sie hatten den aktuellen Tabellenführer auswärts sensationell 3:1 bezwungen.

"Wir haben dem Gegner das Spiel machen lassen und auf Konter gespielt. Wir hatten aus fünf klaren Chancen kein Tor erzielt und die Gäste aus zwei Möglichkeiten eine genützt", berichtete Trainer Hickersberger im Gespräch. Er war mit dem Resultat gar nicht zufrieden, auch wenn ihm sieben Teamspieler wegen Abstellung gefehlt hatten. Die Enttäuschung versuchte er am Sonntag beim Golfen im Regen abzuschütteln.

Am kommenden Wochenende geht es schon um die Trophäe gegen Al Alin und seinen deutschen Freund Winnie Schäfer, mit dem er einst für Kickers Offenbach gespielt hat. Der Tabellenzweite schaffte den Aufstieg mit zwei Erfolgen über Al Jazira (4:1/heim, 1:0/auswärts) und steht auch im "Presidents Cup" im Finale. Hickersbergers Truppe war in diesem Bewerb im Halbfinale gescheitert. "Al Alin ist gegen uns haushoher Favorit", sagte der 60-Jährige.