hickersberger

VAE

Hickersberger-Team weiter Tabellenführer

Nach einem 1:1 liegt man aber nur mehr einen Punkt vor dem ersten Verfolger.

Der vom früheren ÖFB-Teamchef Josef Hickersberger betreute FC Al Wahda hat am Donnerstagabend seine Tabellenführung in der Fußball-Liga der Vereinigten Arabischen Emiraten erfolgreich verteidigt, den Verfolger Al Jazira aber bis auf einen Punkt herankommen lassen. Während "Hickes" Männer in Dubai gegen Al Sharab über ein 1:1 nicht hinauskamen, siegte der Tabellenzweite ebenfalls auswärts gegen Al Ain 1:0.

Starke Serie
Die Serie des FC Al Wahda ist dennoch bemerkenswert. Der Spitzenreiter hat seit 8. November in 18 Spielen 16 Erfolge gefeiert, nur eine Partie verloren und jetzt einmal remis gespielt. Dass es zuletzt nicht zum 17. Streich reichte, lag an den Schützlingen des Niederösterreicher selbst. "Wir hatten den Gegner voll im Griff und Chancen, haben aber mit dem ersten Torschuss in der 79. Minute das 0:1 kassiert", erzählte Hickersberger.

Im Finish setzten die Gäste dann alles auf eine Karte, aber mehr als zum Ausgleich durch Andri Silva Pinga in der 86. Minute reichte es nicht. In den nächsten zwei Liga-Spielen tritt der FC Al Wahda, der Al Jazira am 14. Februar durch einen 2:1-Heimsieg die bisher einzige Niederlage zugefügt und als Tabellenführer entthront hat, zweimal vor eigenem Publikum an.

Internationaler Einsatz
Der nächste Einsatz ist aber ein internationaler. Die Hickersberger-Truppe qualifizierte sich durch zwei Siege für die asiatische Champions League, in der es am Dienstag in Gruppe B mit dem Auswärtsspiel gegen den iranischen Vertreter Zob Ahan losgeht. Weitere Gegner sind Al Ittihad (Saudi-Arabien) und Bunyodkor Tschkent (Usbekistan/Trainer Luiz Felipe Scolari).