Arsenal gewinnt irren Schlagabtausch gegen Luton in 97. Minute

Rice köpft Goldtor

4:3 – Arsenal gewinnt irren Schlagabtausch gegen Luton in 97. Minute

Teilen

Arsenal hat dank eines Last-Minute-Treffers die Tabellenführung in der Premier League vorerst ausgebaut.

Der englische Fußball-Nationalspieler Declan Rice sorgte am Dienstagabend mit einem Tor in der 97. Minute für den 4:3 (2:1)-Erfolg bei Aufsteiger Luton Town an der Kenilworth Road. Damit liegen die Gunners nun fünf Punkte vor Liverpool, die "Reds" können den Abstand am Mittwoch aber mit einem Sieg bei Schlusslicht Sheffield United wieder verkürzen.

Luton lag sogar 3:2 vorne

Gabriel Martinelli (20.), Gabriel Jesus (45.) und Kai Havertz (60.) hatten zuvor für die Gäste aus Nordlondon getroffen. Gabriel Osho (25.), Elijah Adebayo (49.) und Ross Barkley (57.) an seinem 30. Geburtstag machten die Treffer für Luton, bei denen Arsenal-Tormann David Raya teilweise nicht gut aussah.

Arsenal gewinnt irren Schlagabtausch gegen Luton in 97. Minute
© APA/AFP/JUSTIN TALLIS
× Arsenal gewinnt irren Schlagabtausch gegen Luton in 97. Minute

Die Wolverhampton Wanderers kehrten ohne ÖFB-Torjäger Sasa Kalajdzic indes nach zwei Niederlagen wieder auf die Siegerstraße zurück. Die "Wolves" setzten sich gegen Nachzügler Burnley mit 1:0 durch und liegen damit vorübergehend auf Platz zwölf. Den einzigen Treffer erzielte der Ex-Salzburger Hwang Hee-chan in der 42. Minute, Kalajdzic wurde nicht eingewechselt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo