Champions League: Hammer-Spiele im Achtelfinale

Champions League

Champions League: Hammer-Spiele im Achtelfinale

Die Bayern krachen auf den Vorjahresfinalisten aus Turin.

Mit dem Duell des FC Bayern mit Juventus Turin kommt es im Achtelfinale der Fußball-Champions-League zu einem echten Klassiker. Der Titelmitfavorit aus München mit ÖFB-Star David Alaba trifft auf den Finalisten der Vorsaison. Titelverteidiger FC Barcelona bekommt es indes mit Arsenal zu tun. Dies ergab die Auslosung am Montag in Nyon.

AS Roma trifft auf Real, PSG gegen Chelsea

In weiteren Paarungen trifft die AS Roma auf Real Madrid, Paris St. Germain auf Chelsea. Aleksandar Dragovic und Dynamo Kiew messen sich mit Manchester City, Debütant KAA Gent mit Wolfsburg. Das Achtelfinale komplettieren die Partien zwischen PSV Eindhoven und Atletico Madrid bzw. Benfica Lissabon und Zenit St. Petersburg. Die Hinspiele werden am 16./17. und 23./24. Februar ausgetragen, die Rückspiele am 8./9. bzw. 15./16. März.

Im Lager von Juventus machte man gute Miene, wirklich glücklich war man mit dem Los jedoch nicht. Die Bayern waren wie Barcelona von der Konkurrenz durchgehend als im Achtelfinale wenig erwünschter Gegner genannt worden. "Wir hätten auf mehr Glück gehofft. Aber auch Bayern wird mit dem Los Juve nicht unbedingt zufrieden sein", sagte Juventus-Vizepräsident Pavel Nedved.

Bayern gegen Juve seit fünf Spielen ungeschlagen

Die Bayern sind seit fünf Spielen gegen Juventus ungeschlagen, holten dabei vier Siege. Auf dem Weg zum Triumph 2013 schalteten die Münchner die Turiner im Viertelfinale aus. Es wird auf beiden Seiten ein Treffen alter Bekannter. Sami Khedira und Mario Mandzukic sind mittlerweile für Juventus aktiv. Bayerns Kingsley Coman ist von Juve ausgeliehen, Arturo Vidal wurde im Sommer von den Italienern fest verpflichtet.

"Europäischer Klassiker"

Bei Deutschlands Meister herrschte vor den Spielen gegen den italienischen Meister dezente Zuversicht. Kapitän Philipp Lahm sprach von einem "europäischen Klassiker", der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge von einem sehr schweren, aber auch sehr attraktivem Los. "Zum Erreichen des Viertelfinales benötigen wir gegen den italienischen Meister zwei sehr gute Partien", meinte Rummenigge.

Barcelona - Arsenal

Barcelona erwischte mit Arsenal ein Team, gegen das die Katalanen in der K.o.-Phase gute Erinnerungen haben. 2010 und 2011 setzten sich die Spanier gegen die Engländer im Viertel- bzw. Achtelfinale durch. 2006 holte Barcelona im Finale gegen Arsenal den Titel. Für die Nordlondoner geht es auch darum, das fünfte Achtelfinal-Aus in Folge zu verhindern.

Chelsea - PSG

Chelsea und Paris trafen erst in diesem Frühjahr im Achtelfinale aufeinander, damals setzten sich die Franzosen um Superstar Zlatan Ibrahimovic dank der Auswärtstorregel durch. Im Jahr davor hatten die "Blues" aus London im Viertelfinale das bessere Ende für sich gehabt. "Es gibt nicht viel, das wir über Paris nicht wissen", meinte Chelseas Generalsekretär David Barnard.

Dynamo Kiew - Manchester City

Dynamo Kiew erwischte mit Manchester City den erwartet schweren Kontrahenten. Bayern, Barcelona oder Real blieben den Ukrainern aber erspart. "Manchester City ist ein definitiv besseres Los. Wir sind natürlich Außenseiter, keine Frage, aber wir sind nicht chancenlos", sagte Dragovic. Der ÖFB-Teamverteidiger machte sich auf "sehr viel Arbeit" gefasst. Motivation sei aber genug vorhanden.

"Für mich persönlich haben Duelle mit englischen Top-Teams immer einen speziellen Reiz, ich freue mich auf die Herausforderung", betonte der Wiener. Das Hinspiel im eigenen Stadion müssen Dragovic und Co. aufgrund einer UEFA-Sperre aber vor leeren Rängen bestreiten.

Hier sehen Sie alle Achtelfinal-Spiele im Überblick:

Hier der Ticker der Auslosung zum Nachlesen:

 12:49

Beckenbauer begeistert

Franz Beckenbauer zeigt sich auf "Sky" ob des Duells Bayern gegen Juventus euphorisch: "Das ist eine Begegnung, wo man mit der Zunge schnalzen kann."

 12:28

Es kommen einige Kracher-Partien auf die Fußball-Fans zu. Ibrahimovic vs. Mourinho, Mandzukic vs. Guardiola und Arsenal vs. Barcelona lassen das Herz höher schlagen.

 12:21

Das war die Auslosung.

 12:19

Dynamo Kiew - Manchester City

Aleksandar Dragovic fordert den Scheich-Klub.

 12:18

Benfica Lissabon - Zenit St. Petersburg

 12:18

PSV Eindhoven - Atletico Madrid

 12:16

Juventus Turin - Bayern München

Bei diesem Duell kommt es zu zahlreichen Wiedersehen: Mandzukic gewann mit den Bayern die Champions League, Vidal und Coman waren mit den Turinern im Finale.

 12:15

Arsenal London - FC Barcelona

Die Gunners müssen zum Titelverteidiger.

 12:14

Paris Saint-Germain - Chelsea FC

Zlatan Ibrahimovic trifft auf seinen Ex-Trainer Jose Mourinho - wenn der dann noch im Amt ist.

 12:14

AS Rom - Real Madrid

Der Ex-Klub von Herbert Prohaska muss gegen die Königlichen aus Madrid antreten.

 12:12

KAA Gent - Vfl Wolfsburg

Das erste Spiel ist ein Duell der Außenseiter - mit deutlichen Vorteilen für die Deutschen.

 12:09

Nochmal wird erklärt, wie die Auslosung gleich ablaufen wird.

 12:09

Das Finale findet zum 4. Mal in Mailand statt.

 12:08

Die Spannung steigt. Um sie weiter zu erhöhen wird erst noch ein wenig geplaudert.

 12:06

Als Botschafter des Finalorts betritt eine lebende Inter-Legende das Podium: Javier Zanetti.

 12:05

In dem Clip war auch Aleksander Dragovic zu sehen - mit seinem Tor gegen Chelsea London.

 12:04

Ein Film stellt die 16 Achtefinalisten vor.

 12:04

Das Finale findet am 28. Mai im Mailänder San Siro Stadion statt.

 12:03

Österreichs Euro-Gegner Cristiano Ronaldo ist Infantino eine eigene Erwähnung wert. Der Portugiese hat mit 11 Toren in der Gruppenphase einen neuen Rekord aufgestellt. Zudem ist er mit insgesamt 88 Toren Rekord-Torschütze der Champions League.

 12:02

Wie immer: zuerst wird das Prozedere und die Champions League an sich erklärt.

 12:01

Gianni Infantino startet die Show mit einem Scherz: "Danke an meinen Cousin, der den Applaus gestartet hat."

 12:00

 11:47

Es könnte sogar zu einem Österreich-Duell kommen. Ein Duell, das sich Davaid Alaba sogar wünschen würde. Einmal gab es das Duell Alaba gegen Dragovic schon. Damals kickten die Bayern Dragovics FC Basel souverän raus.

 11:40

Champions Leauge-Achtelfinale wird gelost

Gleich wirds für Europas Top-Teams ernst. Dann erfahren unter anderem die ÖFB-Stars David Alaba und Aleksander Dragovic gegen wen ihre Teams im Champions League Achtelfinale spielen werden.