Bayern-Stars stolpern gegen die Hertha

Deutsche Bundesliga

Bayern-Stars stolpern gegen die Hertha

Deutscher Rekordmeister enttäuscht gegen die Gäste aus der Hauptstadt.

Bayern München hat erstmals im Kalenderjahr 2018 nicht gewonnen. ÖFB-Star David Alaba und seine Teamkollegen mussten sich am Samstagnachmittag im Heimspiel gegen Hertha BSC mit einem torlosen Remis begnügen. Der Vorsprung des Meisters auf den ersten Verfolger Dortmund beträgt aber vor dessen Sonntags-Heimspiel gegen Augsburg trotzdem stolze 20 Punkte.

Eintracht Frankfurt blieb wegen einer 0:1-Niederlage in Stuttgart vorerst einen Zähler hinter Salzburgs Europa-League-Achtelfinalgegner Tabellendritter. Mönchengladbach fand indes mit einem 1:0 bei Hannover nach zuvor vier Niederlagen en suite und 431 torlosen Minuten wieder auf die Siegerstraße zurück.

Hoffenheim und Freiburg trennten sich 1:1. Das fünfte und letzte Samstagsspiel bestritten am Abend (18.30 Uhr) die Abstiegskandidaten Werder Bremen und Hamburger SV.

Die seit Ende November ungeschlagen Bayern verpassten den 15. Pflichtspielsieg en suite, der Vereinsrekord bedeutet hätte. Alaba sorgte in der 50. Minute mit einem Freistoß von der Strafraumgrenze für Gefahr, doch der norwegische Hertha-Schlussmann Rune Jarstein war auf dem Posten. Auch sonst war der Abwehrriegel der Gäste aus Berlin, bei denen Valentino Lazaro durchspielte, nicht zu knacken.