Bein-Amputation bei Viertliga-Profi

Nach Krebs-Diagnose

Bein-Amputation bei Viertliga-Profi

Viertliga-Kicker Steimetz musste der rechte Unterschenkel amputiert werden.

Thierry Steimetz aus der deutschen vierten Liga musste sich einer Amputation unterziehen. Der rechte Unterschenkel musste dem Franzosen abgenommen werden, nachdem ein Tumor in der Wade festgestellt worden war. Bereits 2015 war ein Tumor gefunden worden, dieser war jedoch gutartig und konnte operativ entfernt werden.

Ende 2016 allerdings kamen die Schmerzen wieder. Und diesmal war der Tumor bösartig. Eine Chemotherapie folgte, jetzt musste der Unterschenkel abgenommen werden.Der 35-jährige Steimetz hat erst vor Kurzem mit Frau und Kindern ein Haus gebaut, sein Verein der FC Homburg verlängerte vorzeitig den Vertrag.

Homburg-Manager Angelo Vaccaro: „Wir standen in den letzten Monaten im ständigen Kontakt zu Thierry und sind alle tief betroffen von dieser Nachricht. So schwer dieser Schritt für ihn und seine Familie auch war, gibt er Thierry die Chance auf ein gesundes Leben – und es gibt nichts Wichtigeres. Wir hoffen, dass er schnell wieder fit ist, und werden ihn auch künftig unterstützen, wann immer er unsere Hilfe benötigt.“