Gregoritsch versöhnt sich mit Augsburg

Neustart beim FCA

Gregoritsch versöhnt sich mit Augsburg

Der Zwist zwischen ÖFB-Stürmer Michael Gregoritsch und seinem Stamm-Club Augsburg ist vorbei.

ÖFB-Legionär Michael Gregoritsch will sich beim deutschen Fußball-Bundesligisten FC Augsburg durchbeißen. Der Steirer, der in der Rückrunde an den FC Schalke verliehen war, bereitet sich mit den Schwaben auf die neue Saison vor. Alle Wogen scheinen geglättet, heißt es im "kicker" (Montagsausgabe). "Ich will ein wichtiger Teil der Mannschaft sein und dass wir erfolgreich sind", sagte Gregoritsch.

"Ich habe bisher zwei gute Wochen gehabt, ich fühle mich wohl", erklärt der 26-Jährige zur Vorbereitung. Die Vorkommnisse aus dem Winter, als er Augsburg unbedingt verlassen wollte, seien vergeben und vergessen. "Wir haben miteinander geredet und alles ausgeräumt", bekräftigte Gregoritsch. Von seiner Seite sei "nichts hängen geblieben".