Kehrtwende: Leverkusen will 'Drago' halten

Deutsche Bundesliga

Kehrtwende: Leverkusen will 'Drago' halten

Artikel teilen

ÖFB-Teamspieler Aleksandar Dragovic stand in Leverkusen schon am Abstellgleis - jetzt ist er bei Bayer unverzichtbar.

Bayer Leverkusen wird Aleksandar Dragovic in der Winterpause der deutschen Fußball-Bundesliga nicht abgeben. Nachdem in den vergangenen Monaten aufgrund der mangelnden Spielpraxis des österreichischen Teamverteidigers des öfteren mit einem Wechsel spekuliert wurde, erteilte Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes dem nun eine Absage. "Drago bleibt, spielt richtig gut und ist sehr entschlossen", sagte Rolfes am Mittwoch der "Bild"-Zeitung (Online-Ausgabe).

Der Vertrag des Wieners beim Verein läuft im kommenden Sommer kurz vor der EM-Endrunde aus. Ein Transfer zu Roter Stern Belgrad im Winter-Tranferfenster stand im Raum. Dragovic kam aufgrund von Verletzungen seiner Teamkollegen zuletzt aber vermehrt zum Einsatz und erzielte in der Liga und in der Europa League auch Tore. Leverkusen will auf den 29-jährigen Wiener nun offenbar auch im Frühjahr nicht verzichten. "Auch für ihn gilt: Bei uns wird jeder Spieler gebraucht", meinte Rolfes.

OE24 Logo