Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Die Kandidaten

Kovac-Aus: Wer die Bayern jetzt übernehmen soll

Das sind die Favoriten auf den Trainer-Posten beim FC Bayern München.

Erst war von einer Gnadenfrist von zwei Spielen die Rede. Sonntagvormittag durfte Kovač nach der 1:5-Pleite bei Adi Hütters Frankfurtern noch das Reservistentraining leiten. Am Abend überschlugen sich die Ereignisse. Kurz vor 21 Uhr vermeldete die Bild-Zeitung das Kovač-Aus bei den Bayern. Kurz darauf die Bestätigung vom FC Bayern. "Die Leistungen in den vergangenen Wochen haben uns gezeigt, dass Handlungsbedarf bestand", sagte Boss Karl-Heinz Rummenigge. Kovač selbst erklärte: "es ist zum jetzigen Zeitpunkt die richtige Entscheidung für den Klub."
 
Am Mittwoch wird in der Champions League gegen Piräus der interimistisch installierte frühere Co-Trainer Hans Flick auf der Bank sitzen. In einer Woche soll dann aber ein neuer Trainer feststehen. Diese Namen sind im Gespräch.
 
Video zum Thema: FC Bayern München trennt sich von Trainer Kovac
 
José Mourinho: The „Great One“ ist seit rund einem Jahr vereinslos und soll sogar schon Deutsch gelernt haben. Fällt die Wahl auf den Portugiesen, wäre dies ein echter Trainer-Hammer.
© APA
 
Arsène Wenger: Auch der 80-jährige Franzose wird immer wieder genannt. Wenger trainierte bis Sommer 2018 den FC Arsenal und spricht perfekt Deutsch.
© GEPA
 
Erik Ten Hag: Der derzeitige Ajax-Trainer sorgte letzte Saison mit dem Einzug ins CL-Halbfinale für Furore. 2013 bis 2015 trainierte der Holländer die Bayern-Amateure und hat deshalb noch beste Verbindungen zum deutschen Rekordmeister.
© GEPA
 
Mauricio Pochettino: Vor allem Hasan Salihamidzic ist ein großer Fan des Argentiniers, der bei Tottenham kurz vor dem Rauswurf steht. Der 47-Jährige spricht aber kein Deutsch.
© GEPA
 
Ralf Rangnick: Der ehemalige Leipzig-Coach soll bereits vergangene Saison Gespräche mit den Bayern-Bossen geführt haben. Der streitbare Schwabe ist aber nicht unumstritten und soll zu sehr polarisieren.
© Getty