Mit diesen Talenten will Real durchstarten

Verjüngungskur in den kommenden Jahren

Mit diesen Talenten will Real durchstarten

Artikel teilen

Das in die Jahre gekommen Real Madrid will sich mit disen Talenten verjüngen.

Real Stars wie Karim Benzema, Modric und Toni Kross sind bei den Madrilenen nach wie vor Stammkräfte, doch Real Madrid soll sich am Transfermarkt bereits nach jüngeren Alternativen umsehen. Ganz oben auf der Liste soll der Engländer Jude Bellingham stehen. Der 18-Jährige, der aktuell für Borussia Dortmund spielt, gilt als eines der größten Talente seiner Generation und ist beim BVB im Mittelfeld gesetzt. Gut für Real. Bellingham hatte immer wieder bekundet, kein Interesse an eine Rückkehr nach England zu haben.

Neben Bellingham soll auch Leverkusen Mega-Talent Florian Wirtz das Interesse von Präsident Florentino Perez geweckt haben. Schnäppchen werden beide Spieler wohl nicht. Beide haben noch für die kommenden drei Spielzeiten einen gültigen Vertrag bei ihren Vereinen.

Auch in der holländischen Eredevise sollen die Spanier fündig geworden sein. Mittelfeldmotor Ryan Gravenberch, 19, von Ajax Amsterdam soll auf dem Wunschzettel stehen. Interessant: Der Vertrag des Youngsters läuft im kommenden Sommer aus. Real könnte hier ein Schnäppchen auf dem Transfermarkt gelingen.

Mit Aurelin Tchouameni hat der ehemalige Arbeitgeber von Cristiano Ronaldo auch ein Auge auf Spieler auf der französischen Ligue1 geworfen. Tchouameni spielt heuer bei Monaco im defensiven Mittelfeld groß auf. Leicester Spieler Wesley Fofana, der als Innenverteidger die meisten Spiele absolviert, zeigt eine überzeugende Saison. Der Grund für die vielen möglichen Transfers ist eine dringend notwenige Verjüngungskur der Madrilenen. Mit Vinicius Jr. und Rodrygo, beide 21, sind bereits vielversprechende Talente in Madird am Ball, doch gerade in der Mittelfeldzentrale sollen neue Spieler kommen. Oben genannte Talente sollen in Zukunft das Mittelfeldgespann Kroos-Modric-Casemiro ersetzen.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo