Alaba

Irrer Deal

Verrückt: So will Barca Alaba ködern

Die Katalanen schnüren laut spanischen Medien ein Wahnsinns-Paket.

Der FC Barcelona ist heiß auf  David Alaba . Um den Linksverteidiger zu bekommen, wollen die Katalanen einen verrückten Deal mit dem FC Bayern München abschließen. Das behauptet zumindest das spanische Fußballportal Don Balon, das allerdings als wenig seriös gilt.

Glaubt man dem Bericht, ist nicht nur der FC Barcelona, sondern auch Real Madrid an Alaba interessiert. Um den großen Konkurrenten auszustechen und den Bayern den Deal schmackhaft zu machen, planen die Katalanen einen irren Deal. Neben einer nicht genannten Ablöse soll auch noch der portugiesische Mittelfeldspieler Andre Gomes als Draufgabe an die Isar wechseln. Gomes kam 2016 für 35 Millionen nach Barcelona, konnte sich allerdings nie richtig durchsetzen.

Wieso die Bayern einen der besten Linksverteidiger der Welt gegen einen Spieler für einen Mannschaftsteil in dem ohnehin schon ein Überangebot (James Rodriguez, Martinez, Thiago, Vidal, Rudy, Müller, Tolisso und ab der kommenden Saison Goretzka) herrscht, tauschen sollten, bleibt allerdings das Geheimnis von Don Balon.