Seoane

Deutsche Bundesliga

Welt- und Europameister übernimmt Traineramt in Leverkusen

Artikel teilen

Bayer Leverkusen hat sich von Trainer Gerardo Seoane getrennt. Der deutsche Fußball-Bundesligist zog damit am Mittwoch die Konsequenzen aus der jüngsten sportlichen Krise.

Nachfolger wird der frühere spanische Welt- und Europameister Xabi Alonso, der einen Vertrag bis Ende Juni 2024 erhält. Die Absetzung des 43-jährigen Seoane, der mit den Young Boys dreimal Meister geworden war, kam nicht überraschend.

Alonso freut sich bereits auf die neue Aufgabe in Leverkusen: "Ich kenne Leverkusen als fantastischen Klub aus meiner Zeit in Deutschland. Bayer04 hatte schon immer großartige Spieler. Auch jetzt herrscht eine große Qualität im Kader. Die Aufgabe reizt mich sehr."

Der Start in die Meisterschaft war besonders enttäuschend. Aus acht Spielen schauten nur fünf Punkte heraus. Der einzige Sieg war ein 3:0 in Mainz. Nur Bochum mit einem Punkt ist noch schlechter gestartet. Im Cup hatte sich Leverkusen zu Saisonbeginn blamiert, als es sich mit 3:4 vom drittklassigen Elversberg ausschalten ließ. Zuletzt gab es in der Champions League ein 0:2 beim FC Porto.
 

OE24 Logo