Wird Wimmer Hannover-Rekordtransfer?

Trotz Krise

Wird Wimmer Hannover-Rekordtransfer?

Artikel teilen

ÖFB-Abwehrspieler hat bei Hannover zuletzt seinen Stammplatz verloren.

Obwohl er zuletzt gar nicht spielte und sich auch sein Verein in akuter Abstiegsgefahr befindet, könnte Kevin Wimmer zum Rekordtransfer bei Hannover 96 avancieren.

Wie Klubboss Martin Kind Sportbuzzer bestätigte, gibt es eine Klausel, wonach die Niedersachsen den bisher ausgeliehenen ÖFB-Teamspieler bei einer bestimmten Anzahl von Pflichtspielen fix verpflichten müssen. Der deutsche Bundesligist müsste 12 Millionen Euro an Stoke City überweisen, sollte der Verteidiger in der laufenden Saison auf 24 Einsätze kommen.

Wimmer kam im Sommer für rund 1,5 Millionen Euro auf Leihbasis vom englischen Premier-League-Absteiger Stoke zum aktuellen Tabellenvorletzten. Hannovers bisher teuerster Einkauf war der Brasilianer Jonathas, für den der Verein 2017 etwa neun Millionen Euro hinblätterte. Der 26-Jährige war zu Saisonbeginn in der Abwehr gesetzt, doch hatte in den vergangenen Begegnungen seinen Stammplatz verloren. In dieser Saison hält der Oberösterreicher aktuell bei elf Pflichtspiel-Einsätzen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo