Eklat in Italien: Douglas Costa rastet völlig aus

international

Eklat in Italien: Douglas Costa rastet völlig aus

Artikel teilen

Der Brasilianer verlor die Nerven und spuckte seinem Gegenspieler ins Gesicht.

Endlich ist es vollbracht: Juve-Neuzugang Ronaldo erzielte in seinem vierten Spiel nicht nur seinen ersten, sondern gleich zwei Treffer für die alte Dame. Der 2:1-Erfolg gegen den überraschenden Tabellenzweiten Sassuolo wurde allerdings von einem Mega-Eklat überschattet. Der nun fix transferierte Douglas Costa (von FC Bayern München) verlor völlig die Nerven.

Aggressives Verhalten des Brasilianers

Costa spuckte dem eingewechselten Federico di Francesco nicht nur ins Gesicht, sondern verpasste seinem Gegner auch noch einen Kopfstoß. Momente zuvor streckte er einem weiteren Gegenspieler mit dem Ellbogen nieder. Nachdem er zunächst Gelb sah, zeigte der Schiri nach Absprache mit seinen Videoassistenten (VAR-Review) doch noch Rot für den Brasilianer.

Vierter Sieg im vierten Spiel

Ronaldos Tor-Premiere für Juve bedeutet den vierten Sieg im vierten Spiel und die Tabellenführung. Aber es ist schon auffällig, dass sich die „alte Dame“ in dieser Saison sehr schwer tut. Oder ist es Schonung für die Champions League? Da soll nach dem unglücklichen Viertelfinal-Aus in der letzten Saison unbedingt der Titel her. Dafür braucht es die Tore von Ronaldo.

OE24 Logo