1:3 - Chelsea patzt im Hit gegen Arsenal

Premier League

1:3 - Chelsea patzt im Hit gegen Arsenal

Artikel teilen

Dem FC Arsenal gelang am "Boxing-Day" ein Sieg im Londoner-Derby gegen den FC Chelsea.

Der nächste Kracher des Boxing Days in der Premier League bringt einen überraschenden 3:1-Heimsieg von Arsenal im London-Derby gegen Chelsea. Die Mannschaft von Mikel Arteta aus dem Norden Londons kann damit nach vier sieglosen Partien endlich wieder jubeln.

Arsenal beginnt mit einer ungewohnten Aufstellung, so sitzt beispielsweise Aubameyang auf der Bank. Nach zehn Minuten übernimmt Chelsea das Kommando, trifft durch einen Mount-Freistoß aber nur die Stange. Arsenal tut sich schwer, kommt nach Bellerin-Hereingabe im Konter dennoch zu einer guten Möglichkeit, bei der Smith-Rowe zentral vor dem Tor über den Ball tritt.

© Getty
1:3 - Chelsea patzt im Hit gegen Arsenal
× 1:3 - Chelsea patzt im Hit gegen Arsenal

Das Spiel wird wieder ausgeglichener, Arsenal kommt besser ins Pressing, und nach einer leichten Berührung von James an Tierney gibt es einen umstrittenen Elfer für Arsenal. Lacazette tritt an und verlädt Chelsea-Goalie Mendy zur 1:0-Führung des Heimteams (34.). Xhaka legt einen Freistoß aus etwas mehr als 22 Metern Entfernung zum 2:0 wunderschön in die Maschen (44.). 

Youngster mit Traumtor

Saka dringt am rechten Sechzehner-Eck in den Strafraum ein, schaut auf und will vermutlich flanken, der Ball rutscht ihm aber über den Rist und landet via Innenstange über dem verdutzten Mendy im langen Eck (56.). Wenn auch ungewollt, ein Wahnsinnstor des Youngsters.

Chelsea verliert jetzt den Glauben an den Sieg. Nach einem Fehler des Chelsea-Torhüters vergibt Lacazette eine weitere gute Möglichkeit (84.) und nach der folgenden Ecke hämmert erst Elneny den Ball an die Latten-Unterkante. Im direkten Gegenzug macht Abraham den Ehrentreffer (85.), richtig spannend wird es nicht mehr, weil Jorginho per Elfmeter (90.+1) an DFB-Goalie Leno scheitert.

Die Lampard-Elf enttäuscht auf ganzer Linie, so feiert die Mannschaft von Mikel Arteta einen verdienten Sieg. Mit den drei Punkten vergrößert Arsenal zumindest einmal den Abstand auf die hinteren Plätze, liegt mit 17 Zählern aber weiter enttäuschend nur auf dem 14. Platz. Chelsea hat 25 Punkte auf der Habenseite und liegt auf Position sechs.

 

 

Hasenhüttl fällt in Tabelle zurück

Southampton musste sich bei Fulham mit einem Punkt begnügen. Die Gäste trafen einmal die Stange, im Finish wurden zwei Tore wegen abseits aberkannt. "Ohne Vestergaard, Romeu und Ings haben wir einen guten Job gemacht. Wir hatten die besseren Chancen und haben zwei Tore gemacht. Eines war ein ganz knappes Abseits, aber ein fantastischer Spielzug", erklärte Hasenhüttl. Sein Team fiel hinter Aston Villa (3:0 gegen Crystal Palace) und Manchester City (2:0 gegen Newcastle) auf Rang neun zurück.
 
Ein kräftige Lebenszeichen am Boxing Day gab das kriselnde Arsenal mit einem Derbysieg. Das Team von Mikel Arteta war davor sieben Spiele ohne Sieg und in der Tabelle auf Rang 15 abgerutscht. Arsenal führte bis zur 85. Minute mit 3:0, geriet aber noch in Bedrängnis. Torhüter Bernd Leno verhinderte das ganz große Zittern, als er in der Nachspielzeit einen Foulelfmeter von Jorginho parierte.
 

>>>zum Nachlesen:  0:0 - Southampton muss sich mit Punkt in Fulham begnügen

>>>zum Nachlesen:  Boxing-Day: ManUnited verpasst Sieg bei Leicester City

 

Alle Spiele der 15. Runde in der Premier League:

Samstag:

Leicester City - Manchester United 2:2 (1:1)

Aston Villa - Crystal Palace 3:0 (1:0)

FC Fulham - FC Southampton 0:0

Arsenal - Chelsea 3:1

Manchester City - Newcastle United 2:0

Sheffield United - Everton 0:1

Sonntag:

Leeds United - Burnley (13 Uhr)

West Ham United - Brighton (15.15 Uhr)

Liverpool - West Bromwich Albion (17.30 Uhr)

Wolverhampton Wanderers - Tottenham Hotspur (20.15 Uhr)

OE24 Logo