Zieht es "Schnäppchen" Grillitsch nach England?

Reichster Klub der Welt begehrt ÖFB-Star

Zieht es "Schnäppchen" Grillitsch nach England?

Nur noch bis Sommer 2022 Vertrag: ÖFB-Star Florian Grillitsch macht sich auf der Insel begehrt.

Mit frischen Scheich-Millionen des saudi-arabischen Konsortiums will Newcastle eine wettbewerbsfähige Truppe zusammenstellen. Der jetzige Kader überzeugt den mittlwerweile reichsten Klub der Welt nicht. Die traurige Gegenwart: Die "Magpies" haben als Tabellenschlusslicht nur sechs schmale Punkte am Konto - es droht das Schreckensszenario Abstieg! Um dem entgegenzuwirken will man im Jänner kräftig ausfrüsten.

Zahlreiche potenzielle Transferziele rauschten bereits durch die Gazetten. Die birtische "Sun" bringt nun aber einen neuen Namen ins Gespräch. Laut dem Blatt soll ÖFB-Star Florian Grillitsch in den Fokus von necastle geraten sein. Schon seit Monaten seien die Nordengländer am Hoffenheim-Profi dran.

Der Mittelfeldstabilisator ist noch bis Sommer 2022 an Hoffenheim gebunden. Folglich müsste der Premier-League-Klub eine überschaubare Ablöse nach Sinsheim überweisen. Dem Bericht zufolge sollten umgerechnet 3,5 bis 4,75 Millionen Euro für einen Jänner-Transfer ausreichen.

Doch die Engländer sind nicht alleine im Bieter-Rennen. Auch zwei italienische Größen streckten bereits ihre Fühler nach Österreichs Teamspieler aus. Mit der AS Roma und vor allem dem AC Mailand hat Grillitsch zwei weitere Bewunderer. Die "Rossoneri" wollten im vergangenen Sommer die von Hoffenheim geforderten zwölf bis 15 Millionen Euro aber nicht aufbringen. Grillitsch kündigte damals an: „Jetzt bleibe ich noch ein Jahr bei Hoffenheim, werde meinen Vertrag erfüllen und denke, dass ich im Sommer den nächsten Schritt machen werde.“ Womöglich sogar schon im Winter.