Neymar-Schock! PSG-Star verletzt abtransportiert

3:1-Sieg bei Ramos-Debüt

Neymar-Schock! PSG-Star verletzt abtransportiert

Licht und Schatten beim Duell zwischen St. Etienne und Paris Saint-Germain - Ramos feierte endlich sein PSG-Debüt, Neymars Verletztung bereitet jedoch Sorgen.

Der französische Spitzenklub hatte alle Mühe beim 3:1-Erfolg gegen AS St. Etienne. Es war ohnehin ein ereiginisreiches Duell in der Ligue 1. Der spanische Top-Verteidiger Sergio Ramos feierte sein langersehntes Pflichtspiel-Debüt. Auf der anderen Seite verlor man Starspieler Neymar.

Zunächst ging das Star-Ensemble von Trainer Mauricio Pochettino durch Denis Bouanga (25.) in Rückstand, ehe Kapitän Marquinhos (45.+2) auf Vorarbeit von Superstar Lionel Messi der Ausgleich gelang. Angel Di Maria (79.) brachte die Gäste in Führung, Marquinhos (90.) schnürte den Doppelpack und besorgte damit den Endstand. St. Etienne spielte nach einem Platzverweis (45.) in Unterzahl.

Kurz vor Abpfiff kam es noch zu einer unschönen Szene! Stürmerstar Neymar wich einer Grätsche aus, trat aber genau auf dem Knöchel des Gegenspielers und knickt deshalb selbst mit dem linken Sprunggelenk unglücklich um. Sofort ist klar: es ist etwas Ernsteres! Neymar musste daraufhin von den Sanitäern abtransportiert werden. Zuvor hatte es ein Flitzer auf den Platz zur Unfallstelle geschafft, der aber schnell eingefangen und vom Rasen geführt wurde.

Ramos feiert PSG-Debüt

Zu feiern hatte PSG neben dem Sieg jedoch auch das Debüt des 35-jährigen Sergio Ramos, der im Sommer von Real Madrid zum Ligue-1-Tabellenführer gewechselt war. Der Abwehrrecke stand bei der Partie in St. Etienne in der Startelf. Der Innenverteidiger fiel wochenlang mit einer Wadenverletzung aus.

"Er ist seit zwei Wochen im Kader und braucht jetzt Spiele, um sich an die neue Liga zu gewöhnen", meinte PSG-Trainer Mauricio Pochettino.