PSG

Transferbombe

Irrer Deal: PSG-Star geht nach China

Nach Martinez und Ramires geht der nächste Superstar ins Reich der Mitte.

Der chinesische Fußball rüstet weiter auf. Am Mittwoch verkündete Hebei China Fortune die Verpflichtung des argentinischen Nationalteamstürmers Ezequiel Lavezzi. Der 30-Jährige kommt vom französischen Meister Paris St. Germain und soll rund 30 Millionen Euro kosten. Lavezzi war bei PSG zuletzt vermehrt auf der Bank gesessen.

Der Vizeweltmeister trifft bei Hebei auf den Ivorer Gervinho, der von der AS Roma im Jänner nach China gewechselt war. Darüber hinaus waren in den vergangenen Wochen Jackson Martinez (von Atletico Madrid), Alex Teixeira (von Schachtar Donezk) und Ramires (von Chelsea) für hohe Millionen-Summen in die chinesische Super League gewechselt. Die Transferperiode in China endet am 26. Februar.