Juventus an Dragovic dran

international

Juventus an Dragovic dran

Artikel teilen

Das Kapitel Dynamo Kiew dürfte für Aleks Dragovic bald beendet sein.

Der italienische Fußballmeister Juventus Turin buhlt angeblich um den österreichischen Teamverteidiger Aleksandar Dragovic. Der 23-Jährige sei am vergangenen Dienstag beim Länderspiel gegen Brasilien (1:2) live von Juves Sportdirektor Fabio Paratici beobachtet worden, berichtete die Webseite "Canale Juve".

Dragovic, der gegen Russland brilliert und auch gegen Brasilien eine herausragende Leistung bot und per Elfmeter das österreichische Tor erzielt hat, steht angeblich seit längerer Zeit auf der Wunschliste von Juves Präsident Andrea Agnelli. Der Turiner Club wolle Kontakte zu Dynamo Kiew aufnehmen, hieß es. Dragovic spielt seit Sommer 2013 für die Ukrainer.

Die Noten der ÖFB-Stars gegen Brasilien

Note 2 - Souverän, zur Pause ausgewechselt

Note 2 - Sehr sicher, wenig Druck nach vorne

Note 1 - Defensiv top, Torschütze zum 1:1

Note 1 - Sehr souverän, ließ nichts anbrennen

Note 2 - Unauffällig, aber fehlerlos

Note 2 - Ging keinem Duell aus dem Weg

Note 1 - In den Zweikämpfen hart, aber fair

Note 2 - Konnte keine Impulse am Flügel setzen

Note 1 - Immer mit dem Blick für den freien Mann

Note 2 - Brachte viel Schwung über die linke Seite

Note 2 - Sorgte immer wieder für Unruhe im Strafraum

OE24 Logo