Machtkampf tobt: FIFA gegen UEFA

Fußball International

Machtkampf tobt: FIFA gegen UEFA

Artikel teilen

Das Duell der Verbände um die besten Nachtragstermine hat längst begonnen.

Hinter verschlossenen Türen tobt ein Machtkampf. Auf der einen Seite steht der Internationale Fußball-Verband (FIFA) - auf der Gegenseite das europäische Pendant, die UEFA. So empfahl die FIFA bereits am Donnerstag, angesetzte Länderspiele im März und April zu verschieben, und teilte weiters mit, dass Klubs in diesen beiden Monaten ihre Spieler nicht für Nationalteams abstellen müssen. Dies steht im totalen Gegensatz zur UEFA, die angesichts der Corona-Krise total handlungsunfähig scheint und erst am Dienstag die totale Notbremse in Sachen Euro und Klubbewerbe ziehen will.

Match zwischen Klub-WM & Europameisterschaft

Doch wie Insider berichten, wird längst um die besten Nachtragstermine im Sommer 2021 gestritten. Denn die FIFA will im nächsten Jahr die neue Mega-Klub-WM spielen lassen, zeitgleich soll aber die von der UEFA organisierte Europameisterschaft stattfinden. Für beide Verbände geht es um enorme Einnahmen, auf die man angesichts der aktuell schweren Zeiten nicht verzichten kann. Ein Kompromiss scheint derzeit kaum möglich zu sein.
 

OE24 Logo