Lionel Messi weint bei deienr Abschieds-Pressekonfernez

international

So emotional lief Messis Tränen-Abschied bei Barca

Artikel teilen

"Time to say Goodbye!" Die Trennung von Lionel Messi und dem FC Barcelona offiziell. Nun stand der Argentinier nach seinem unglücklichen Aus bei den Katalanen Rede und Antwort.

Lionel Messi hat dem FC Barcelona Lebewohl gesagt. "Heute muss ich tatsächlich auf Wiedersehen sagen", sagte der 34-Jährige am Sonntag zu Beginn einer Pressekonferenz im Auditorium des Camp Nou. 21 Jahre hat er für den Club gespielt. Schon zu Beginn seiner Abschiedsrede flossen Tränen. "In den vergangenen Tagen habe ich viel nachgedacht, was ich eigentlich sagen kann. Die Wahrheit ist: Mir fällt einfach nichts ein", sagte Messi.

Angaben zu seinem neuen Club machte der Superstar nicht, er betonte aber, dass er eigentlich bleiben wollte. Messi bestätigte die Worte von Clubchef Joan Laporta, dass eine Einigung erzielt wurde, der neue Vertrag aufgrund der Beschränkungen der spanischen Liga aber nicht zustandekommen konnte. "Das ist einer der schwersten Momente für mich", sagte Messi über das Ende seiner Zeit bei Barcelona. Beim minutenlangen Applaus nach seiner Rede brach er erneut in Tränen aus. Vor dem Pressetermin des Argentiniers hatten sich hunderte Fans vor dem Camp Nou versammelt.

Zu seiner sportlichen Zukunft machte Messi keine genauen Angaben. "Ich hatte viele Anrufe, nachdem die Presseerklärung raus ging", sagte er. Konkret nach einem Engagement bei Paris Saint-Germain befragt, sprach Messi von einer "Möglichkeit". Der Angreifer soll beim französischen Spitzenclub laut Medienberichten vor der Unterschrift stehen und schon in der kommenden Woche in Paris präsentiert werden.
 

Hier die Pressekonferenz im Sport24-LIVE-Ticker zum Nachlesen:


 12:53

Auf Wiedersehen!

Ein hoch emotionaler Fußball-Moment abseits des Rasens... Man darf nun gespannt bleiben wo es den Argentinier hinzieht. Für heute war's das von uns. Bleiben Sie uns gut gewogen! Bis zum nächsten mal beim Sport24-LIVE-Ticker!

 12:51

Ende

Die Pressekonferenz ist beendet. Tosender Applaus am Ende. Jetzt werden Fotos von Lionel Messi mit seinen 35 Trophäen, die er mit Barca gewonnen hat, gemacht.

 12:49

Messi über Gerüchte:

"Ich werde nicht über jemanden schlecht sprechen. Jeder hat alles versucht, was möglich war. Das Problem ist: Wenn man selbst nicht redet, reden die Leute. Ich habe immer versucht, transparent, offen und ehrlich zu sein."

 12:44

Messi über Enttäuschung der Barca-Fans:

"Ich habe angeboten, meinen Vertrag um 40 Prozent zu reduzieren. Es ist eine Lüge, dass ich nach mehr verlangt habe. Vieles, war erzählt wird, stimmt nicht. Ich habe alles versucht."

 12:43

Messi über verpasste Trophäen mit Barca:

"Ich hätte natürlich gerne die Champions League noch mal gewonnen. Ich denke an das Aus gegen Chelsea mit Pep oder an Liverpool."

 12:43

Messi über das Ende bei Barca:

"Wie der Präsident gesagt hat: Der Klub hat große Schulden. Und ich muss auf meine Karriere gucken. Es geht nicht. Dazu gibt es nichts mehr zu sagen."

 12:42

Messi über mögliche Ziele:

"Das hängt natürlich auch von meiner körperlichen Verfassung ab. Schwierig zu sagen, es kann von heute auf morgen vorbei sein. Zum Glück bin ich von schweren Verletzungen bisher verschont geblieben."

 12:37

Messi über das verdächtige Foto mit PSG-Spielern:

"Das war ein Zufall. Wir sind Freunde. Das Foto ist entstanden, weil wir gut drauf waren. Das war ein Witz, ein Scherz."

 12:36

Messi über ein Treffen mit Barca:

"Die Leute wissen, dass ich ein Wettkämpfer bin, also werde ich immer weitermachen, um zu gewinnen und Titel zu holen. Wahrscheinlich werde ich zu einem Team gehen, das mit Barca in Konkurrenz steht."

 12:36

Messi über seine Gefühle:

"Schwierig, natürlich. Aber meine Familie und meine Lieben sind wohlauf und ich werde weiter Fußball spielen."

 12:35

Messi über Liga-Chef Tebas:

"Ich habe kein Problem mit ihm. Wir haben uns ein paar mal getroffen. Kein Problem mit Tebas."

 12:34

Messi über Abschied im Stadion:

"Ich bin offen für alles. Ja, das würde ich machen."

 12:33

Messi über Gespräch mit Barca-Boss Laporta über vermeintliche Verlängerung:

"Wir saßen beim Essen zusammen und anschließend dachte ich, es passt, ich werde verlängern. Kein Problem. Und dann ist passiert, was passiert ist."

 12:32

Messi über ein Barca ohne ihn:

"Sie haben eine überragende Mannschaft und sind und bleiben einer der größten Klubs der Welt. Wie Laporta sagte: Der Klub ist größer als jeder Spieler. Es wird vielleicht etwas dauern, aber die Leute werden sich daran gewöhnen und Barca wird das schaffen."

 12:29

Schwierigster Moment?

"Ja, das ist einer der schwierigsten Momente meiner Karriere. Es ist vorbei hier. Ich werde nie wieder für diesen Klub spielen. Eine neue Story beginnt. Ich hätte das so nicht erwartet und wollte bleiben, deshalb bin ich so traurig."

 12:29

Messi über sein Vermächtnis bei Barca:

"Ich schätze diesen Klub ungemein, wie ich schon gesagt habe, und ich möchte, dass mich die Leute als jemand im Gedächtnis behalten, der sich der Bedeutung immer bewusst war, das Barca-Trikot zu tragen, mit Respekt und Liebe. Und natürlich möchte ich auch für meine sportlichen Leistungen in der Erinnerung bleiben."

 12:27

Messi über seine Pläne:

(Paris Saint-Germain) ist eine Möglichkeit, aber es gibt noch keine Entscheidung. Wir sprechen über eine Menge Dinge, es gibt viele Interessenten.

 12:26

Messi über seine Gefühle:

"Ich bin ein wenig blockiert. Man muss sich vorstellen, mein ganzes Leben ändert sich. Das ist vor allem für meine Familie schwierig. Sie dachten, wir bleiben hier. Es wird schwierig, wir müssen das aber akzeptieren und werden das auch schaffen. Es geht weiter."

 12:26

Messi über Barcas Rolle:

"Ich habe eine Menge gehört, viele Gerüchte. Letztes Jahr wollte ich nicht bleiben und das habe ich auch kundgetan. Aber dieses Jahr wollte ich unbedingt, aber es ist nicht möglich."

 12:25

Messi über den geplatzten Vertrag:

"Ich kann nicht viel sagen. Das sind die Regeln."

 12:20

Messi über einen besonderen Moment:

"Mein Debüt vielleicht, aber das ist schwierig. Aber da wurde ein Traum wahr und alles hat angefangen."

 12:17

Fragenrunde

Jetzt dürfen Fragen gestellt werden. Ob Messi den durchsteht ...?

 12:15

Standing Ovations!

Gänsehaut-Feeling: Der gesamte Raum erhebt sich, es wird für Barcas wohl besten Spieler der Geschichte applaudiert. Messi kämpft weiterhin mit den Tränen. Ein intensiver und vorallem emotionaler Moment seiner so glanzvollen Karriere.

 12:08

Erste Worte

Messi mit gebrochener Stimme: "Es ist wirklich schwierig für mich, nach all den Jahren. Ich bin nicht bereit für das. Ich und meine Familie wollten in Barcelona, unserem Zuhause, bleiben. Aber heute muss ich mich nach 21 Jahren verabschieden. So viele schöne Dinge sind hier passiert. Hier bin ich aufgewachsen. Ich bin so dankbar für alles."

 12:06

Erste Tränen fließen

Noch bevor Messi ein Wort herausbringt, fließen die ersten Tränen beim argentinischen Superstar.

 12:05

Los geht's!

Lionel Messi betritt das Podium! Wir hängen gespannt an seinen Lippen...

 12:01

Spannung steigt

Noch müssen wir uns etwas gedulden...

 11:53

Messis geniale Barca-Highlights

Bevor es in Kürze losgeht, kann man sich hier noch einmal die größten Messi-Momente im Barca-Shirt auf der Zunge zergehen lassen:

 11:49

Paris bastelt an "Dream-Team"

Der französische Liga-Krösus hat in diesem Transfersommer schon mächtig geshoppt. Weltklasse-Spieler wie Sergio Ramos, Georginio Wijnaldum, Europameister Gianluigi Donnarumma holte man ablösefrei. Auch Achraf Hakimi verpflichtete man von Inter Mailand für rund 70 Millionen. Für Trainer Mauricio Pochettino (ebenfalls Argentinier) würde Landmann Leo Messi noch das fehlende Puzzleteil in dieser Weltelf sein.

 11:44

Kumpel Neymar wartet schon

Bei den Parisern würde Messi auf alte Weggefährten treffen. Kumpel Neymar wagte einst den Schritt aus Barcelona um aus Messis Schatten zu treten, wurde zum teuersten Spieler der Fußballgeschichte (222 Millionen Euro). Aber auch argentinische Nationalmannschaftskollegen wie Angel Di Maria oder Leandro Paredes würden den diesjährigen Copa-America-Sieger an der Seine begrüßen.

 11:39

PSG lockt Messi

Genügend Geld für "La Pulga" hat hingegen Paris Saint-Germain in der Tasche. Der Scheich-Klub forcierte zuletzt seine Bemühungen um Messi. Es sieht so aus als würde man beim Argentinier auf Gegenliebe stoßen. Die Franzosen locken den Star-Stürmer mit einem saftigen Gehalt von rund 40 Millionen. Die Katalanen boten knapp 25 Millionen, können bei solch einem Angebot nicht mithalten.

 11:36

Barca-Boss erklärte Messi-Aus

"Obwohl zwischen dem FC Barcelona und Leo Messi eine Einigung erzielt wurde und beide Parteien die klare Absicht hatten, heute einen neuen Vertrag zu unterzeichnen, kann dieser aufgrund wirtschaftlicher und struktureller Hindernisse (Bestimmungen der spanischen LaLiga) nicht finalisiert werden.", äußerte ein sichtlich geknickter Barcelona-Präsident am Freitag vor den Medien.

 11:03

Herzlich willkommen beim Sport24-LIVE-Ticker!

Fußball-Star Lionel Messi tritt zum ersten Mal nach seinem Barcelona-Aus vor die Medien. Im ehrwürdigen Camp Nou nimmt die Vereins-Ikone Abschied von seinem Herzensklub. Um 12 Uhr ist die Pressekonferenz anberaumt. Mit dem Sport24-Ticker sind Sie LIVE dabei!