messi

PSG plant Eiffelturm-Show für Messi

Artikel teilen

Nach dem Aus bei Barcelona soll sich Lionel Messi seinen neuen Verein bereits ausgesucht haben! PSG plant am Dienstag schon eine Mega-Show beim Eiffelturm.

Die langjährige Ehe zwischen Lionel Messi und dem FC Barcelona ist geschieden. Der Weltstar unterschreibt keinen Vertrag bei den Katalanen, ist nun heiß begehrte Spielerware. Den "Blaugrana" wird die Gehaltsobergrenze der spanischen Liga zum Verhängnis, es fehlt das Geld, um seine Vereins-Ikone weiter zu halten. Das sogenannte Financial Fair Play von der La Liga ließ keinen Spielraum für den mit fast 490 Millionen Euro verschuldeten Club zu.

Sonntag: Messi-PK im Camp Nou

Der Superstar will sich Sonntagmittag (12.00 Uhr) zu seiner Zukunft äußern. Messi hat zu einer Pressekonferenz in den Räumlichkeiten des Camp Nou geladen. Ob er dort seinen neuen Klub bekannt gibt?

Wie es aus seiner Heimat in den vergangenen Tagen hieß, sei er von den Ereignissen der vergangenen Tage schwer getroffen. Noch am selben Abend, an dem die Verhandlungen mit Barca scheiterten, soll Messi Medienberichten zufolge mit PSG-Trainer Mauricio Pochettino telefoniert haben. Pochettino äußerte sich zu dem vermeintlichen Kontakt zu seinem Landsmann am Freitag ausweichend. Der Argentinier bestätigte aber, dass sein Club eine Verpflichtung prüfe. Der Verein prüfe Optionen und natürlich sei Messi eine davon. "Manchmal bieten sich Gelegenheiten, manchmal nicht", sagte Pochettino. 

Dienstag: Eiffelturm-Show geplant

Die Anzeichen für einen PSG-Wechsel verdichten sich auch durch Hinweise von der argentinischen Reporterin Veronica Brunati, derzufolge sich PSG für Dienstag, den Eiffelturm reserviert habe. Dort sei ein "Mega-Event" mit Messi geplant. Zuletzt sei vor vier Jahren bei der Verkündung der Neymar-Verpflichtung derart groß aufgefahren worden.

Überraschung bei Rückennummer?

Neymar soll dem Argentinier seine Nummer 10 angeboten haben. Doch Messi wolle lieber auf die 19 wechseln, die er einst auch bei den Katalanen und bei der Fußball-WM 2006 für Argentinien trug.

Zweijahres-Vertrag mit Option

Dem Sport-Journalisten Mohamed Bouhafsi zufolge macht PSG das Rennen und bietet dem diesjährigen Copa-America-Sieger einen Zweijahresvertrag bis Juni 2023 mit Option auf Verlängerung von einer weiteren Saison an.

Paris bietet Mega-Gehalt

Die Höhe des künftigen Gehalts soll auch schon geklärt sein. Messi soll bei PSG satte 40 Millionen Euro pro Saison cashen. Zum Vergleich: In Barcelona sollen sie dem Superstar zuletzt „nur“ rund 25 Mio. geboten haben.

OE24 Logo