Ronaldo Bale

Klartext-Interview

Gareth Bale tritt gegen Ronaldo nach

Artikel teilen

Waliser redet nach Ronaldos Wechsel zu Juventus Klartext.

Zuletzt konnte Real Madrid dreimal in Folge die Champions League gewinnen. Angeführt von einem überragenden Ronaldo waren die Königlichen über Jahre hinweg in der Königsklasse fast unschlagbar. Im Sommer wechselte der Portugiese dann aber ziemlich überraschend zu Juventus. Bei Real sind über diesen Abgang aber nicht alle enttäuscht.

Gareth Bale meint im Interview mit der „Daily Mail“, dass Ronaldos Wechsel sogar gut für Real sei. „Wir sind mehr ein Team, arbeiten mehr als eine Einheit als ein einzelner Spieler“, so der Waliser. „Offensichtlich ist es ohne einen solchen großen Spieler ein wenig anders hier. Es ist vielleicht ein bisschen entspannter.“

Bale rechnet im Interview auch mit Ex-Trainer Zidane ab. Der 29-Jährige war enttäuscht, nur mehr selten in der Startelf zu stehen – so auch im Champions-League-Finale: "Ich war wütend, sehr wütend, um ehrlich zu sein. Ich hatte das Gefühl, dass ich es verdient gehabt hätte, das Spiel zu beginnen“, redet der Waliser Klartext.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo