Irre: Neuer Barca-Trainer bereits angezählt?

Nach nur einem Tag

Irre: Neuer Barca-Trainer bereits angezählt?

Ronald Koeman wurde erst als Mittwoch als neue Klub-Hoffnung präsentiert. Doch seine Arbeit bei den Katalanen könnte bald wieder vorbei sein.

Ronald Koeman wird wie erwartet neuer Trainer des FC Barcelona. Der 57-jährige Niederländer ersetzt Quique Setien, der Anfang der Woche und zwei Tage nach dem 2:8 in der Champions League gegen Bayern München entlassen wurde. Koeman war seit etwas mehr als zwei Jahren Nationaltrainer der Niederlande und hat die zuvor kriselnde Auswahl stabilisiert. Beim FC Barcelona soll Koeman die Tradition niederländischer Trainer fortsetzen. Vor ihm hatten bereits seine Landsleute Rinus Michels, Johan Cruyff, Louis van Gaal und Frank Rijkaard in Barcelona gewirkt

Doch womöglich kommt er gar nicht mehr so weit, um das Team großartig umzubauen. Denn Victor Font, chancenreicher Kandidat für die Nachfolge von Klub-Präsident Josep Maria Bartomeu, ließ mit einer Aussage aufhorchen. "Wenn ich Präsident werde, wird Koeman in der Saison 2021/22 auf gar keinen Fall Trainer bei Barca sein", sagte er gegenüber einem spanischen Radiosender. Denn geht es nach Font würde ein anderer die Strippen ziehen. Einer der den Klub besser kennt, als viele andere: Mittelfeld-Legende Xavi Hernandez. Im März wird der neue Barca-Präsident gewählt und Font hält Großes auf den ehemaligen Spieler. "Xavi weiß einfach, dass alle Puzzleteilchen im Klub zusammenpassen müssen“, sagt er. „Die Klub-Führung entscheidet, wer das Team führt und in unserem Fall wäre er es", so Font selbstsicher.

Noch deutlicher wurde er in einem anderen Interview. Hier macht er klar, dass im Falle seiner Präsidentschaft Koeman selbst mit massivem Erfolg keine Zukunft bei den Katalanen hat. "Ronald ist eine Barca-Legende. Wir wünschen ihm den ganzen Erfolg dieser Welt, aber das wurde einfach vermasselt. Selbst wenn Koeman La Liga, Copa del Rey, Champions League gewinnt, würden wir ihn nicht als Trainer wählen", sagt Font.

Koeman selbst war von 1989 bis 1995 Spieler in Barcelona. 1992 schoss er im Finale des Meistercups das entscheidende 1:0 gegen Sampdoria Genua. Außerdem wurde er mit dem FC Barcelona vier Mal spanischer Meister. Nicht umsonst twitterte der Club "Willkommen zu Hause! Koeman".