Spielabbruch nach Pfefferspray-Attacke

Argentinien-Klassiker

Spielabbruch nach Pfefferspray-Attacke

Eklat bei Spiel zwischen Boca Juniors und River Plate.

Beim argentinischen Fußballklassiker Boca Juniors gegen River Plate haben Heim-Fans Gästespieler mit Pfefferspray attackiert. Die River-Profis waren nach der Pause auf dem Weg zurück auf das Spielfeld, als sie angegriffen wurden. Das Achtelfinal-Rückspiel der Copa Libertadores - vergleichbar mit der Champions League - wurde beim Stand von 0:0 abgebrochen. Das Hinspiel hatte River 1:0 gewonnen.

Fernsehbilder zeigten, wie Boca-Fans den Verbindungstunnel von den Kabinen zum Spielfeld aufreißen. Sie hätten dann vermutlich Pfefferspray hineingelassen, das sich über die Ventilation ausbreitete, hieß es. Mehrere Spieler erlitten Sehstörungen, vier mussten zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Nach dem Vorfall verging eine Stunde, bis die Entscheidung zum Spielabbruch getroffen wurde. Eine weitere Stunde verging, bis die River-Spieler das Stadion verlassen konnten.