Stöger fordert Sieg ein

Deutsche Bundesliga

Stöger fordert Sieg ein

Köln-Coach Stöger vor dem Duell mit Hoffenheim: „Jedes Spiel jetzt gefühlt ein Endspiel.“

Peter Stöger weiß: Jetzt startet in der deutschen Bundesliga die heiße Phase. „Wir wissen, dass wir noch Punkte holen müssen“, erklärt der Trainer, der mit Köln vor dem aktuellen Spieltag auf Rang neun lag. „Jedes Spiel sehen wir jetzt gefühlt als Endspiel.“

Stöger warnt: »Hoffenheim ist schwer zu bespielen«

Stöger weiß aber auch, dass ihn heute (17.30 Uhr) gegen Hoffenheim ein hartes Stück Arbeit erwartet. „Sie haben ihre letzten Heimspiele gewonnen, sind schwer zu bespielen“, erzählt er. „Wir sind trotzdem selbstbewusst genug, um zu sagen, dass wir etwas mitnehmen können.“ Dass es Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann mit seinen 28 Jahren an Autorität mangele, lässt Stöger nicht gelten: „Wenn in Köln ein Österreicher so etwas wie Autorität ausstrahlen kann, dann kann das in Hoffenheim erst recht ein 28-jähriger Deutscher.“