Die Tops & Flops der Champions League

Zahlen & Fakten der 2. Runde

Die Tops & Flops der Champions League

Volle Stadien, 86 Tore, Überraschungen, Rekorde - zwei Runden sind gespielt und die Champions League sorgte schon für viele Gänsehautmomente. ÖSTERREICH zieht Bilanz ... 

Wunder: Sheriff blamiert Donetsk und David Alaba

Die größte Sensation kommt aus Moldau. Sheriff Tiraspol setzte sich in seiner ersten Königsliga-Saison erst 2:0 gegen Schachtar Donezk, dann 2:1 bei Real Madrid. Die Elf von Yuriy Vernydub führt die Gruppe D an. Eigentlich unglaublich, denn der gesamte Kader von Sheriff ist nur 12,38 Millionen Euro wert und damit deutlich weniger als alleine Reals David Alaba (55 Mio. €). Der Gesamt-Marktwert der Madrilenen beträgt 793,50 Millionen Euro.

Tor-Rekord: Haller hält schon bei fünf Treffern

Auch Ajax Amsterdam ist im Höhenf lug. Die Niederländer halten nach Siegen gegen Sporting und Besiktas bei sechs Punkten. Torverhältnis 7:1. Stürmer Sebastian Haller hält nach zwei Spieltagen schon bei fünf Toren -Rekordmarke!

© Getty
Die Tops & Flops der Champions League
× Die Tops & Flops der Champions League

Super-Trio: Bestmarke für Benzema, Messi & Lewa

Apropos Rekord: Real-Stürmer Karim Benzema traf beim 1:2 gegen Sheriff, Paris-Superstar Lionel Messi beim 2:0 gegen Manchester City. Damit haben die beiden schon in 17 Champions-League-Saisonen nacheinander genetzt und bauten ihre eigene Bestmarke aus. Robert Lewandowski feierte beim 5:0 der Bayern gegen Kiew seinen 18. Sieg in Folge - ebenfalls ein Rekord.

Talente: Salzburg hat das jüngste Team

Für Furore sorgen auch die Salzburger. Beim 1:1 gegen Sevilla stand die jüngste CL-Elf (Durchschnittsalter: 22,6 Jahre) seit Arsenal 2009 auf dem Feld. Der gesamte Kader ist durchschnittlich 23,1 Jahre alt -Topwert der aktuellen Saison! Den zweitjüngsten Kader hat Brügge mit durchschnittlich 24,1 Jahren. Nach dem 2:1 gegen Lille führen die Bullen die Gruppe G an.

© Getty
Cristiano Ronaldo
× Cristiano Ronaldo

178. Einsatz: Ronaldo stellt alle in Schatten

Superstar Cristiano Ronaldo schoss ManU beim 2:1 gegen Villarreal in der 95. Minute zum ersten Sieg. Es war sein 178. CL-Einsatz. Damit ist der Portugiese vor Iker Casillas alleiniger Rekordspieler.

Bad Boys: Schon 14 Karten für Wolfsburg

Der nächste Gegner von Salzburg geht besonders hart zur Sache. Wolfsburg holte sich in zwei Spielen schon elf Gelbe Karten und zweimal Gelb-Rot ab. Zum Vergleich: Porto, in der Fair-Play-Tabelle vor den Wölfen Vorletzter, hält bei "nur" sieben Karten -sechs Mal Gelb und ein Mal Rot.

© oe24
Die Tops & Flops der Champions League
× Die Tops & Flops der Champions League

Enttäuschung: Mega-Fehlstart für Barcelona

Die größte Enttäuschung ist ganz klar der FC Barcelona. Die Katalanen kassierten nach dem 0:3 gegen die Bayern auch gegen Benfica ein 0:3. Nach zwei Runden hält man bei null Punkten. Torverhältnis: 0:6. Das erste Gruppenphasen-Aus seit 2000 droht. Auch Leipzig oder der AC Milan haben noch keinen Zähler auf dem Konto.