Gernot Trauner Feyenoord

Conference-Finale: AS Roma gegen Feyenoord

Showdown um nächsten Titel

Artikel teilen

Heißer-Final-Kracher für Gernot Trauner und Feyenoord am Mittwoch gegen Rom. 

Tirana. In Albaniens Hauptstadt wartet am Mittwoch (21 Uhr) Trauners Karrierehighlight: Mit Feyenoord kämpft er im ­Finale der Conference League gegen die AS Roma. „Das wichtigste Spiel meiner Karriere“, sagte der ÖFB-Legionär gegenüber dem Oberösterreichischen Volksblatt.

Um der Euphorie in Rotterdam ein wenig zu entfliehen, schob der holländische Kult-Klub in der Vorwoche ein Kurztrainingslager in Lagos (Portugal) ein. Schon das Finale zu erreichen, sei für den zwei­fachen UEFA-Cup-Sieger (1974, 2002) und Meistercup-Sieger von 1970 (mit Franz Hasil) eine „super Sache“, so Trauner. „Andererseits ist ein Finale nur dann richtig schön, wenn man es auch gewinnt. Es wird eine sehr schwierige Aufgabe, aber an einem perfekten Tag ist alles möglich.“

Mourinho: Einzigartige Sammlung im Visier

Auch gegen ein Team von Star-Coach José Mourinho. Gewinnen die Italiener unter ihm den ersten großen internationalen Titel, wäre „The Special One“ der erste Trainer mit Erfolgen in der Champions League (2004 Porto, 2010/Inter Mailand), im UEFA-Cup (2003/Porto), in der Europa League (2017/Manchester United) und in der Conference League. 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo