Irrer sprang aus 1. Stock auf Austria-Fans

Vor Wiener Derby

Irrer sprang aus 1. Stock auf Austria-Fans

Ein Irrer schockte vorm 306. Wiener Derby Austria-Fans und die Polizei.

Alles lief vor dem Derby reibungslos ab – bis die ca. 1.700 Austria-Fans bei ihrem Fußmarsch von der U-Bahn zum Hanappi-Stadion einen Gemeindebau passierten. Plötzlich sprang ein Irrer aus einem Fenster im 1. Stock – mitten in die Menge violetter Fans hinein!

Polizei reagierte und trennte die Fan-Lager
Der Mann, der sich als Rapid-Fan ausgab, versetzte nicht nur die Gäste-Anhänger in Erstaunen. Auch die Polizei reagierte überrascht. Doch die Einsatzkräfte reagierten prompt und trennten den „Angreifer“ von den Austrianern. Ersten Berichten zufolge soll sich der Fensterspringer bei seinem Stunt nicht verletzt haben …

Austrianer feuerten Tschechen-Böller ab
Ansonsten blieb es diesmal erstaunlich ruhig ums Wiener Derby. Lediglich ein Tschechen-Böller, kurz vor dem Ankick aus dem Austria-Sektor in Richtung Rasen geschleudert, störte die sommerliche Idylle in Hütteldorf.

Auch nach dem Ausschluss gegen Rapids Palla, als die Stimmung am Rasen immer hitziger wurde, blieb es auf den Rängen ruhig. Abgesehen von zwei jugendlichen Austria-Fans, die sich kurz vor der Halbzeitpause mit den Ordnern anlegten und sogar kurzzeitig die Absperrungen überwanden. Doch die mit angereisten Austria-Fanordner konnten die Situation bereinigen.

Diashow: Die Bilder zum 306. Wiener Derby