köln schalke

Deutscher Cup

Köln wirft Schalke raus

Überraschung im deutschen Cup: Zweitligist Köln eliminiert Favorit Schalke im Cup.

Der 1. FC Köln hat sich mit einem 4:2-Heimsieg nach Verlängerung (2:2,2:0) über Schalke 04 für das Achtelfinale des deutschen Fußball-Cups qualifiziert. Schalke holte einen 0:2-Pausenrückstand auf, und rettete sich mit zehn Mann (Rot für Bajramovic in Minute 69 nach einer Tätlichkeit) in die Verlängerung. Broich (98.) und Chihi (111.) sorgten für die späte Entscheidung.

In einem flotten Spiel vor 50.000 Fans im RheinEnergie-Stadion in Köln waren die Hausherren in Durchgang Eins ambitionierter und wurden nach rund einer halben Stunde auch belohnt. Schalke-Verteidiger Rodriguez beförderte in der 34. Minute einen Gambino-Stanglpass ins eigene Tor. Der ehemalige Mattersburg- und LASK-Spieler Novakovic sorgte zwei Minuten später für das 2:0. In Hälfte zwei gelang den Gästen zuerst durch Lövenkrands (55.) der Anschlusstreffer, Eigentorschütze Rodriguez sorgte mit einem Kopfball (75.) in Unterzahl für den Ausgleich. Broich und Chihi machten "im Nachsitzen" dann für die Kölner alles klar.

Freiburg unterliegt Wolfsburg
Legionär Andreas Ibertsberger, der durchspielte, musste sich mit Zweitligist SC Freiburg beim favorisierten Bundesligaklub Wolfsburg knapp mit 0:1 geschlagen geben. Nationalspieler Mike Hanke bewahrte mit einem Treffer in der 69. Minute die Mannschaft von Klaus Augenthaler vor einer Blamage. Im Duell zweier Bundesligisten musste Borussia Dortmund im eigenen Stadion die Segel streichen. Hannover 96 gewann durch einen Treffer von Vahid Hashemian in der 86. Minute mit 1:0. Dortmund-Goalie Weidenfeller musste zudem nach einem absichtlichen Handspiel außerhalb des Sechzehners vorzeitig (49.) vom Feld.

Stuttgart weiter
Auch der VfB Stuttgart und der VfL Bochum haben das Cup-Achtelfinale erreicht. Bochum bezwang Zweitligist Karlsruhe mit 3:2, Stuttgart gab sich beim Oberligisten SV Babelsberg keine Blöße und siegte mit 4:2. Ebenfalls für die dritte Runde qualifiziert sind Unterhaching (3:0 bei Pirmasens) und Greuther Fürth (2:0 bei Saarbrücken).