Jürgen Klopp Liverpool

Fußball

Klopp war nicht die erste Wahl

Artikel teilen

Die Reds wollten eigentlich Carlo Ancelotti verpflichten.

Die Bestellung Jürgen Klopps als neuer Liverpool-Trainer gilt als großer Coup. Rund um den deutschen Kult-Trainer entwickelte sich ein Risen-Hype, Fans und Experten zeigten sich gleichermaßen begeistert über die Verpflichtung. Der Traditionsclub hat  bereits eine Kollektion seines neuen Trainers auf den Markt gebracht. So gibt es ein T-Shirt mit dem Aufdruck "The Normal One" und einer Klopp-Brille für 15 Pfund zu kaufen.

Wie Harry Redknapp, ehemaliger Coach der Tottenham Hotspur und Queens Park Rangers, nun in einem Radio-Interview erklärte, sei Klopp gar nicht der Wunschtrainer der Reds gewesen. Liverpool wollte eigentlich Carlo Ancelotti verpflichten, dieser sagte den Engländern aber ab. Erst danach habe man Klopp kontaktiert. Das wisse Redknapp aus „guter Quelle“. Redknapp werden exzellente Verbindungen zu praktisch allen Premier-League-Clubs nachgesagt. Zu Liverpool habe er sogar eine sehr enge Verbindung: Sein Sohn Jamie spielte von 1991 bis 2002 bei den Reds.

OE24 Logo