Deshalb verzichtet Foda auf Marc Janko

Team-Kader

Deshalb verzichtet Foda auf Marc Janko

Marc Janko fehlt gegen Uruguay. Sportdirektor Schöttel nimmt dazu Stellung.

Österreichs neuer Fußball-Teamchef Franco Foda hat bei seiner ersten Kadernominierung mit der einen oder anderen Überraschung aufgewartet. Im am Donnerstag veröffentlichten 24-Mann-Aufgebot für das Testspiel am 14. November im Happel-Stadion gegen Uruguay steht unter anderem Andreas Ulmer, der von Marcel Koller zuletzt nicht berücksichtigt wurde.

Auch Kevin Wimmer und Alessandro Schöpf geben ein Comeback in der ÖFB-Auswahl. Dafür fehlen Marc Janko und Maximilian Wöber. Die zeit des 34-jährigen Stürmers könnte abgelaufen sein. Schöttel sagte über die Situation des 34-jährigen Stürmers von Sparta Prag: "Es hat ein Telefonat zwischen Franco Foda und Marc Janko gegeben. Er ist nach wie vor Teil des Nationalteams. Marcs Qualitäten sind hinlänglich bekannt, wir nutzen die Chance, in Spanien neue Spieler näher anzusehen und zu testen." Janko absolvierte bisher 66 Länderspiele, mit seinen 28 Treffern ist er der viertbeste Nationalteam-Torschütze in der ÖFB-Geschichte.