Deutschland droht der nächste Super-GAU

Gegen Holland

Deutschland droht der nächste Super-GAU

Artikel teilen

Vor Holland-Hit zittern Deutsche vor Topf 2 bei EM-Auslosung.

Das Horrorjahr von Deutschland nimmt seinen Lauf. Nach dem Aus in der WM-Gruppenphase fixierte Holland mit einem 2:0 gegen Frankreich auch in der Nations League den Abstieg der DFB-Elf in Liga 2. Die Niederländer beeindruckten mit Tempo-Fußball und begeisterten ihre Fans. Manch einer sprach schon von den "fliegenden Holländern". Den Deutschen taten Performance und Sieg der Holländer richtig weh, wurde damit doch der Abstieg besiegelt.  "Das ist bitter", weiß DFB-Teamchef Löw. Es könnte aber noch schlimmer kommen. Den Deutschen droht bei der Auslosung für die EM-Quali für 2020 nicht im besten Topf zu landen. Nach derzeitigem Stand belegt der vierfache Weltmeister im Ranking aller zwölf Teams der Liga A der Nations League nur den elften Platz und wäre somit bei der Auslosung am 2. Dezember in Dublin nur in Topf 2 mit Österreich zu finden. Mit einem Sieg gegen Holland könnte man den Super-GAU aber aus eigener Kraft abwehren.

"Wollen uns mit einem guten Spiel verabschieden"

Auch eine Pleite von Polen am Dienstag gegen Portugal würde dem DFB-Team helfen, um Topgegnern wie Weltmeister Frankreich in der Quali aus dem Weg zu gehen. Deutschland will aber schon gegen Holland alles klarmachen. Nach dem 0:3 im letzten Duell mit den Nachbarn ist ohnehin Rache geplant. "Aus diesem Jahr, das insgesamt enttäuschend für uns war, wollen wir uns in Gelsenkirchen mit einem guten Spiel von unseren Fans verabschieden", erklärt Löw. Gutes Omen: Vor dem 0:3 gewann Deutschland die letzten zwei Pf lichtspiele gegen die "Oranje". Mit einem 3:0 im Test gegen Russland sammelte man zudem neues Selbstvertrauen.

Unabhängig von dem Ergebnis gegen die verspricht Löw weiter: "Unser Blick richtet sich klar in Richtung der EM 2020, für die wir uns qualifizieren werden und bei der wir wieder eine starke Mannschaft ins Turnier schicken wollen."

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo