Frenkie Schinkels

nationalteam

'Es wird Zeit für einen Neubeginn'

Artikel teilen

Fuball-Experte und ÖSTERREICH-Kolumnist Frenkie Schinkels hofft auf einen Neustart unseres Nationalteams ohne Teamchef Franco Foda.

Foda macht sich derzeit das Leben selbst schwer. Er hat uns allen bei der EM eine Freude gemacht, es war wunderbar, dem Team zuzuschauen. Und warum? Weil er mit seiner Aufstellung, mit seiner Ausrichtung Mut bewiesen hat, eine Handschrift zu sehen war. Ganz Österreich hat gesehen, was mit dieser Mannschaft möglich ist. Und jetzt, nur zwei Monate später, erleben wir einen Rückfall in alte Zeiten. Klar, auch die Spieler sind mitverantwortlich. Aber der Fisch fängt beim Kopf an zu stinken. Der Trainer gibt die Richtung vor - und presst unsere hochveranlagten Spieler in ein Korsett, in das sie nicht passen. Eigentlich müsste sich der Trainer an die Spieler anpassen, bei Foda ist es zu oft andersrum.

Ich hoffe auf Trainer aus Red-Bull-Schule

Es wird Zeit für einen Neustart - lieber früher als später. Dann erwarte ich, dass der ÖFB auch einen Blick in die Red-Bull-Schule macht. Gefühlt wurden 15,20 Spieler aus unserem Team dort groß, haben das offensive Spiel inklusive brutalem Gegenpressing im Blut. Ein Trainer, der viele Spieler und deren Vorlieben kennt, wäre ideal.

OE24 Logo